Duc-Forum
 
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Treffen Portal Linkliste Galerie Knowledgebase Gestohlen Boardregeln

Duc-Forum » Ducati » Tips & Technik & Testberichte » Problem Wohlfühlfaktor auf zwei unterschiedlichen Ducs » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wohlfühlfaktor auf zwei unterschiedlichen Ducs
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Monster666 Monster666 ist männlich


images/avatars/avatar-1969.gif
 

Dabei seit: 17.01.2008
Beiträge: 1.451
Bike: M 695; 999 S
Wuppertal
NRW

Wohlfühlfaktor auf zwei unterschiedlichen Ducs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach dem ich die letzten 2 Mm nur meine 999 bewegt habe, war ich heute auf der 695 unterwegs.
Eigentlich dachte ich, daß die 695 meine Lieblingsbella ist und ich mich auf ihr blind wohl fühle.
Doch heute war alles anders und die etwas aufrechtere Sitzeposition war nicht unbedingt das Problem.
Eher der Lenker und die nach oben verdrehten Hände, was ich aber die letzten 10 Jahre als angenehm empfand.
Dann kommt die wesentlich schwächere Bremswirkung, was mich wirklich überrascht hat.
Mit Sintermatallbelägen in der 695 war ich immer gut bedient und konnte mit dem Vorderrad schwarze Streifen machen.
Was mach ich denn nun - die 695 auf Stummel und andere Bremsen umrüsten?
Die 999 auf SBK-Lenker umrüsten oder nur zum angucken und streicheln in der Garage benutzen?
Hatte sie mir eh nicht zum runterreiten und Kilometer abreißen gekauft, aber das?
Beide Bellas im täglichen Wechsel nutzen, bis es vielleicht mal paßt?
Früher [tm] haben mich SBKs nicht interessiert und die 999 hat mich auf meinen ersten Ausfahrten wieder zum Anfänger gemacht.
Nun, wo ich gerade so halbwegs mit Stummeln und den Monoblocks klarkomme, fühle ich mich auf meiner Monster nicht mehr wohl.
Wie ist das bei den anwesenden Kollegen hier, die auch sehr verschiedene Motorräder bewegen?
Fühlt ihr euch sofort zu Hause oder dauert das mit dem Wohlfühlfaktor etwas?

__________________
Linke Hand zum Gruß
Thomas
02.03.2019 22:30 Monster666 ist offline E-Mail an Monster666 senden Beiträge von Monster666 suchen Nehmen Sie Monster666 in Ihre Freundesliste auf
Silver Cleaner


images/avatars/avatar-12636.jpg
 

Dabei seit: 25.09.2012
Beiträge: 2.276
Bike: HYM 1100S
Nürnberg
RE: Wohlfühlfaktor auf zwei unterschiedlichen Ducs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Monster666

Fühlt ihr euch sofort zu Hause oder dauert das mit dem Wohlfühlfaktor etwas?


Ich habe da nicht die geringsten Probleme mit und ich fahre oft, sehr oft völlig unterschiedliche Motorräder manchmal den ganzen Tag mit großen Genuss.
Arrangieren heißt das Zauberwort. smile

Auch meine Zwei könnten unterschiedlicher nicht sein. Das fängt in der Geometrie des Fahrwerkes an und hört bei der Ergonomie auf.

Ich würde an deiner Stelle nicht zwanghaft die kleine Monster fahren, sondern nur dann, wenn dir mal danach ist.

Motto: schöner Tag heute Winker
...... und die Performance meines SBK geht mir jetzt mal am Allerwertesten vorbei.

Dann klappts auch mit der Monster - einfach weil sie schön ist und sie nicht immer nur " Vorwärts " zu mir sagt . Augenzwinkern

..... und gerade zwei völlig unterschiedliche Motorräder - auch in der Performance - bereiten mir als Besitzer mehr Spass, als zwei gleichartige.


Grüße gerhard
02.03.2019 22:50 Silver Cleaner ist offline E-Mail an Silver Cleaner senden Beiträge von Silver Cleaner suchen Nehmen Sie Silver Cleaner in Ihre Freundesliste auf
ollie


images/avatars/avatar-2604.jpg
 

Dabei seit: 09.08.2008
Beiträge: 474
Bike: M 696; SS 900i.e; 748S
Hamburg
Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,
Das kenne ich nur zu gut. Ich bin früher diverse Ducs und andere im Wechsel gefahren. Von Sbk über Sissie und Monster zur alten Scrambler, sowie 4er Yamaha, als auch Boxer und Reihen BMW......... parallel
War nie ein Problem, ich wusste was kommt und was ich zu erwarten habe. Allerdings bin ich da auch noch 20.000+km / Jahr gefahren.
Bis zum letzten Sommer. Zu 95% die Monster bewegt, rauf aufs Sbk ( der Rest ist verkauft oder eingelagert), da kam ich mal garnicht mehr klar. Luft, Fahrwerk, Lenker, Hose.... Ich hatte alles im Verdacht. Viel probiert und gespielt....
Das Ende vom Lied nach viel Probiererei, ich fahre Monster wie ne Monster, ein Sbk wie ein Sbk (sofern ich das kann) und geh zum Bus wie ein Fußgänger.
Ohne Scheiss, ich weiß nicht woher es kam, aber ich versuchte auf einmal alle Mopeds gleich zu fahren. Ging nicht... warum das früher funktionierte, keine Ahnung. Vielleicht nicht nachgedacht.
Auf jeden Fall fahre ich ne Monster Kurve anders als ne Sbk Kurve, schon alleine bedingt durch die Sitzposition.
Heute: "Aha Monster" also Monster Modus! Sbk, dann eben etwas "anders", Brötchen holen noch ganz anders.
Wenn ich das kurz im Kopf habe, geht's leichter irgendwie.
"Jedes Moped fährt mich anders" GuteFrage

Gruß aus Hamburg, ollie
03.03.2019 00:48 ollie ist offline E-Mail an ollie senden Beiträge von ollie suchen Nehmen Sie ollie in Ihre Freundesliste auf
Pazzo Pazzo ist männlich


images/avatars/avatar-12274.jpg
 

Dabei seit: 08.01.2013
Beiträge: 252
Bike: M 696; 848

Italien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab eine ähnliche Zusammenstellung wie du, ne 848SBK und eine Monster 696.
Bei mir klappt das hervorragend, denn ich fahre mit dem Motorrad, wonach ich gerade Lust habe.
Die Monster mal auf der Hausrunde oder auch mal mit dem Superbike in und über die Alpen, auch wenn´s normalerweise umgekehrt ist.

Das Gute ist, dass sie beide so unterschiedlich sind, dass ich nicht in Versuchung komme, mir ein gemeinsames Fahrprofil anzutrainieren.

Ist wie mit Autos, dem eigenen Schalter und dem Firmenwagen mit Automatikgetriebe. Wenn sie unterschiedlich genug sind, ist der Wechsel nach Feierabend kein Problem, aber wehe, es ist das gleiche Modell...

__________________
Die meisten Menschen handeln erst dann mit Vernunft, wenn alle andern Möglichkeiten bereits ausgeschöpft wurden...
03.03.2019 10:23 Pazzo ist offline Beiträge von Pazzo suchen Nehmen Sie Pazzo in Ihre Freundesliste auf
Multitreiber Multitreiber ist männlich


images/avatars/avatar-13834.jpg
 

Dabei seit: 15.02.2007
Beiträge: 97
Bike: MTS 1100
Kriftel
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Helau,

ich habe da auch kein Problem mit.
Fahre eine Multi 1200 PP und eine ST 2.
Die Multi ist sozusagen mein "Hauptmotorrad", die ST 2 habe ich immer benutzt um zur Arbeit zu fahren.
Zwei unterschiedliche Konzepte, aber mit beiden habe ich meinen Spaß. Deswegen habe ich sie ja auch einmal gekauft.
Ist alles eine Kopfsache, wenn ich mich aufs Motorrad setze, weiss ich ja, was ich unter mir habe.
Schönen Sonntag :-)

__________________
Wird das Internet eigentlich leichter, wenn man sich da was runterlädt?
03.03.2019 11:12 Multitreiber ist offline E-Mail an Multitreiber senden Beiträge von Multitreiber suchen Nehmen Sie Multitreiber in Ihre Freundesliste auf
Bert_H Bert_H ist männlich


images/avatars/avatar-13142.jpg
 

Dabei seit: 06.06.2013
Beiträge: 130
Bike: ST2; ST4 S; MTS 1200 S
Baden bei Wien
Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hiho,

ich habe auch nur wenig Probleme mit dem Wechsel von der Multi auf die ST4S.

Die Multi ist mein Tourenbike, damit geht's zu den Treffen und auf die gemeinsamen Touren,
mit der ST fahre ich auch arbeiten. Aber als Selbständiger zu unterschiedlichen Adressen.
Laptop ins Topcase und in 20 Minuten bin ich da wohin ich mit dem Auto 1 Stunde brauche.

Allerdings habe ich die ST auf eine Gabelbrücke von ABM und den passenden Lenker umgebaut,
so sitzt es sich deutlich bequemer drauf.
Dabei habe ich darauf geachtet, dass der Lenker nicht breiter ist als die originale Konstruktion.
So geht das durchschlängeln im Verkehr genauso gut wie immer.

Bald ist es wieder soweit, am 15.3. hol ich mein hinterlegtes Kennzeichen ab.
Los geht's ....

Bikergruß vom Bert
cool

__________________
ST2n - 2018 Projekt Naked, Rahmen weiss, Tank rot
ST4S - 2017 gefunden, gekauft, gefreut, die bleibt ...
Multistrada 1200S.Touring - my other toy
- ST2 - 2017 gefunden, gekauft, gefreut, hat jetzt ein Freund ...
- ST2 - leider verkauft 2015 :-(
03.03.2019 13:34 Bert_H ist offline E-Mail an Bert_H senden Beiträge von Bert_H suchen Nehmen Sie Bert_H in Ihre Freundesliste auf
Silver Cleaner


images/avatars/avatar-12636.jpg
 

Dabei seit: 25.09.2012
Beiträge: 2.276
Bike: HYM 1100S
Nürnberg
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bert_H
Hiho,



Bald ist es wieder soweit, am 15.3. hol ich mein hinterlegtes Kennzeichen ab.
Los geht's ....

Bikergruß vom Bert
cool


Schön Winker
..... und ich hole einen Tag früher meinen Schein auf der Wache wieder ab Freude
Hoffentlich haben wir gerade schönes Wetter

Sorry für kleines OT Augenzwinkern .... Grüße gerhard

Ach ja zum Thema.
Die unterschiedlichsten Motorräder, welche ich trotzdem zu meinem größten Vergnügen über Jahre gemeinsam im Wechsel jemals gefahren bin.

War eine 900er Thruxton ... mit wirklich nichts außer gut aussehen.
und eine Ducati 998 mit allem was man so zum flotten Landstraßenfahren braucht.
03.03.2019 14:16 Silver Cleaner ist offline E-Mail an Silver Cleaner senden Beiträge von Silver Cleaner suchen Nehmen Sie Silver Cleaner in Ihre Freundesliste auf
998-SFE 998-SFE ist männlich


images/avatars/avatar-11813.jpg
 

Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 825
Bike: M 1000 S; 998 S FE; 1098
Kanzem
D-Baden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wohl dem der wählen kann auf was er gerade Lust hat.
Wenn er dann auch noch die passende Wahl getroffen hat ist ein hoher Wohlfühlfaktor eigentlich garantiert.
Wenn ich meine 250er MotoGuzzi (Bj 1973 mit 25 PS) gewählt habe muß ich eben kein SBK-Verhalten an den Tag legen oder erwarten.
In manchen Monaten fahre ich fast nur eine 2-Ventiler-Monster mit knapp 100 PS und bin glücklich dabei.
Bei Bedarf nach einem Adrenalinschub kommt dann die 998-S oder auch die 1098 zum Einsatz - dann muß aber auch das Wetter und der Straßenzustand passen denn zum sanften Dahincruisen sind diese Bikes ungeeignet.
Die Umstellung erfordert natürlich ein paar Kilometer - aber dann läuft alles wieder wie gewöhnlich.

Gruß Karl

__________________
Ducati - was sonst ! (Motorräder hatte ich schon)
03.03.2019 15:03 998-SFE ist offline E-Mail an 998-SFE senden Beiträge von 998-SFE suchen Nehmen Sie 998-SFE in Ihre Freundesliste auf
coffee


images/avatars/avatar-12532.jpg
 

Dabei seit: 02.08.2012
Beiträge: 2.040
Bike: M 796; 959 Panigale

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich kann mich da den vorschreiben nur anschließen. Habe auch die unterschiedlichsten bikes in der Garage (Monster, Pani, Boxer, Enduro) manchmal steige ich sogar am Tag auf 2 oder gar 3 verschiedene, auch von Job wegen bewege ich immer andere Motorräder.

Ich denke du denkst zu viel nach. Lass dich doch einfach auf das jeweilige Motorrad ein Augenzwinkern und genieße es.

Lg coffee

__________________
il mio mostro 796 Mein Blog

D.O.C. Regensburg Homepage
03.03.2019 15:35 coffee ist offline E-Mail an coffee senden Beiträge von coffee suchen Nehmen Sie coffee in Ihre Freundesliste auf
Stolle1989

 

Dabei seit: 01.02.2016
Beiträge: 1.177
Bike: SS 900

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei mir sind es auch äußerst verschiedene Modelle und Konzepte die ich so über das Jahr auf Asphalt oder im Gelände bewege.

Ich habe kein Problem zu wechseln, auch mehrfach am Tag nicht. Wichtig ist meiner Meinung entspannt zu fahren und den Lenker nur als Dirigier- und nicht Halterstange zu nutzen.
Mit dem Körper fahren und nicht versuchen den Bock zu "drücken".
Viele die ich so sehe sitzen eben eher verkrampft auf dem Bock und kommen nicht mit anderen Konzepten klar, weil Sie den Hirsch nicht "laufen" lassen.

Dann dauert es 3-4 Kurven und ich habe mich eingeschossen, außer die Abstimmung taugt mir nicht.

Wenn es auf Zeit auf die Renne geht dauert es hingegen schon mal 2-3 Turns bis ich mich wohl fühle.

Spaß hat eben nichts mit Leistung zu tun, ich habe genau so viel Spaß auf einem 8ps Vorkriegsdampfer, wie auf meiner stark optimierten VTR SP.

__________________
1x 900SS 1995
1x VTR 1000 SP 1 2000
1x Honda CR250 2000
1x KTM EXC 500 2012
1x Ducati 748 2000 powered by 1098
1x Ducati 996 1999
1x Pannonia TLD 250 1958
03.03.2019 16:15 Stolle1989 ist offline E-Mail an Stolle1989 senden Beiträge von Stolle1989 suchen Nehmen Sie Stolle1989 in Ihre Freundesliste auf
Monster666 Monster666 ist männlich


images/avatars/avatar-1969.gif
 

Dabei seit: 17.01.2008
Beiträge: 1.451
Bike: M 695; 999 S
Wuppertal
NRW

Themenstarter Thema begonnen von Monster666
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist wahrscheinlich tatsächlich eine reine Kopfsache bei mir, ich kann das nciht immer ausblenden.
Als ich die ersten Kilometer auf der 999 gefahren bin, fühlte ich mich wie ein Anfänger.
Auch später habe ich auf bekannten Strecken oft gedacht, daß ich mit der Monster schräger unterwegs gewesen wäre.
Die Reifen beider Ducs sagen aber etwas anderes aus, denn die sehen gleich benutzt aus.
Das heißt, daß ich mit der 999 genau so unterwegs bin, wie auf der Monster, obwohl mein Kopf was anderes sagt.
Gestern dann nach langer Zeit wieder auf der Monster war die Haltung von Händen und Armen so verdreht.
Vielleciht hätte ich da nicht weiter drüber nachdenken sollen und einfach den Spaß auf der Monster genießen sollen.
Das fahren an sich hat ja prima geklappt und auch die innerliche Freude über "endlich wieder Monster fahren" ist da.
Die 999 ist übrigens mein erstes SBK, weil diese mich früher nie sonderlich interessiert haben.
Durch die Monster kam ich zu Ducati und noch ein paar Jahre später war dann irgendwie doch das Interesse da.
Bis zum endgültigen Kauf habe ich noch mal gut 2 Jahre benötigt und mir die Entscheidung nciht leicht gemacht.
Aber nun freue ich mich, daß die 999 in meiner Garage steht und ich sie jederzeit ansehen und auch fahren kann.
Wahrscheinlich ist alles noch zu neu für mich und der Wechsel ist deshalb auch so ungewohnt, weil ich diesen Luxus bisher nicht hatte.
Wobei das nicht so ganz richtig ist, denn ich bin durchaus auch mal mit der SV650 meiner Tochter oder der ERna meiner Holden unterwegs.
Aber die sind halt beide von der Charakteristik her ähnlich und gerade die Kwak fährt sich super und ist sehr handlich.
Mal schauen, wie es sich entwickelt, die Saison ist ja noch jung und die Fahrroutine muß erst mal nach der Winterpause zurückkommen.

__________________
Linke Hand zum Gruß
Thomas
03.03.2019 16:32 Monster666 ist offline E-Mail an Monster666 senden Beiträge von Monster666 suchen Nehmen Sie Monster666 in Ihre Freundesliste auf
klausmonst4s klausmonst4s ist männlich


images/avatars/avatar-11599.png
 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 1.200
Bike: MHR
Berlin
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe eine Guzzi mit Schaltwippe und umgedrehtem Schema. Wenn ich die länger gefahren bin und dann auf die Hyper steige kann es zwischendrin schon mal passieren dass ich runter- statt hochschalte 🤓...

Aber ich finds geil dass sie so unterschiedlich sind.
04.03.2019 06:53 klausmonst4s ist offline E-Mail an klausmonst4s senden Beiträge von klausmonst4s suchen Nehmen Sie klausmonst4s in Ihre Freundesliste auf
EricMad EricMad ist männlich


images/avatars/avatar-12995.jpg
 

Dabei seit: 09.10.2015
Beiträge: 94
Bike: ST4 S; 749; 999
Amstetten
Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo !
Bin gestern, dem Wetter sei Dank, zuerst mit der K 100 RT BMW, dann mit der ST4s und zum Schluss noch mit meiner 999er je so 100km gefahren,ist zwar jedesmal ein Neu herantasten, aber nach ein paar km habe ich mich auf das jeweilige Bike eingestellt ( den größten Unterschied merke ich bei den (handkräftigeren) Bremsen von der BMW zu den DUCs)
l.g. Eric
04.03.2019 08:09 EricMad ist offline E-Mail an EricMad senden Beiträge von EricMad suchen Nehmen Sie EricMad in Ihre Freundesliste auf
Duke999R Duke999R ist männlich


images/avatars/avatar-254.jpg
 

Dabei seit: 20.01.2007
Beiträge: 11.153
Bike: 999 R
Wachtberg-Niederbachem
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Thomas

Vielleicht ist der direkte Umstieg oder das "Wiedererfahren" auf der Monster auch deshalb so "seltsam im Empfinden", weil Dir die Sitzhaltung bzw die offerierte Lenkerhaltung nicht wirklich gefällt bzw. zupass ist. Soll heißen, Du hast Dich zuvor zwar damit abgefunden, so seltsam verdreht zu lenken... aber tief in Deinem Inneren hat es wohl nie richtig gepasst. Nun, mit einigem Abstand, fällt Dir das halt spontan auf... Vielleicht solltest Du auch mal über einen anderen Lenker nachdenken, der Dich weniger "verdreht" an der Stange segeln lässt...?!?

Frei nach dem Motto: Was nicht passt wird passend gemacht.
Nicht jede Sitzhaltung "ab Werk" passt auch zu jedem Fahrer. Das liest man sogar mitunter in den Testberichten der einschlägigen Fachzeitschriften. Zum Glück gibt es dafür ja umtriebige Zubehöranbieter... Augenzwinkern

Bollergruß
Jürgen

__________________
DesmoDonner @102dB
und die Welt ist o.K.

04.03.2019 10:43 Duke999R ist offline E-Mail an Duke999R senden Beiträge von Duke999R suchen Nehmen Sie Duke999R in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
Duc-Forum » Ducati » Tips & Technik & Testberichte » Problem Wohlfühlfaktor auf zwei unterschiedlichen Ducs

Views heute: 4.059 | Views gestern: 60.995 | Views gesamt: 455.440.307





Impressum

Datenschutzerklärung


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH