Duc-Forum
 
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Treffen Portal Linkliste Galerie Knowledgebase Gestohlen Boardregeln

Duc-Forum » Ducati » Allgemeine Fragen & Antworten rund um Ducati » 996 - ist das normal ? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 996 - ist das normal ?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
jhf jhf ist männlich


images/avatars/avatar-10445.jpg
 

Dabei seit: 23.03.2012
Beiträge: 1.634
Bike: 748; 996; 998; 848

Usa

RE: Lager prüfen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von lunschi
Meine Motorräder stehen auch nicht nur im Wohnzimmer rum die werden gefahren. Und das möglichst lange.

Das ist bei mir bei den meisten Motorraedern nicht anders - aber dennoch war ich bislang nicht beunruhigt, dass Lager urploetzlich fettfrei werden koennten, schon garnicht das Lenkkopflager.
Ich nehme mir aber auch die Freiheit, die Fahrzeug nur bei trockenem und warmem Wetter zu bewegen, benutze keine Hochdruckreiniger und schaue mir die Vorbesitzer schon sehr genau an ... und was soll ich sagen: das letzte Mal hatte ich Lagerschaeden vor ca. 25 Jahren - an Autos deutscher Premiumhersteller. Von daher sehe ich die Problematik recht gelassen.

__________________
Italienische Motorraeder sind wie schoene Frauen - du kannst sie noch so liebevoll behandeln, sie werden immer zickig sein
26.04.2018 12:56 jhf ist offline E-Mail an jhf senden Homepage von jhf Beiträge von jhf suchen Nehmen Sie jhf in Ihre Freundesliste auf Skype Screennamen von jhf: jan-helgefischer
knubbelfoggy

 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 2.298
Bike: Keines......
Oberhaching
RE: Lager prüfen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von jhf
Zitat:
Original von lunschi
Meine Motorräder stehen auch nicht nur im Wohnzimmer rum die werden gefahren. Und das möglichst lange.

Das ist bei mir bei den meisten Motorraedern nicht anders - aber dennoch war ich bislang nicht beunruhigt, dass Lager urploetzlich fettfrei werden koennten, schon garnicht das Lenkkopflager.
Ich nehme mir aber auch die Freiheit, die Fahrzeug nur bei trockenem und warmem Wetter zu bewegen, benutze keine Hochdruckreiniger und schaue mir die Vorbesitzer schon sehr genau an ... und was soll ich sagen: das letzte Mal hatte ich Lagerschaeden vor ca. 25 Jahren - an Autos deutscher Premiumhersteller. Von daher sehe ich die Problematik recht gelassen.


Ich halte das genauso wie du. Aber wenn jetzt jemand Zeit, Lust, das entsprechende Werkzeug und Fachkenntnis hat dann soll er von mir aus alle Lager wechseln oder nachfetten. Einige Hinweise schießen auch völlig übers Ziel hinaus. Wir sprechen hier ja von einer stinknormalen 996 und nicht von einer 996rs die für einen Rennevent aufgebaut wird.

__________________
nach Diktat verreist...
26.04.2018 14:48 knubbelfoggy ist offline E-Mail an knubbelfoggy senden Beiträge von knubbelfoggy suchen Nehmen Sie knubbelfoggy in Ihre Freundesliste auf
Schnarchi

 

Dabei seit: 28.01.2018
Beiträge: 85
Bike: 916

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dem kaputten Lager ist es leider vollkommen wurst, ob es in einem Rennstrecken- oder Alltagsmotorrad sitzt und munter Raubbau am Reibpartner betreibt...

Wartung nach Wartungsplan mag manchen Menschen übertrieben erscheinen. Sogar ziemlich vielen Menschen, wenn ich mir den Zustand des üblichen Gebrauchtmotorrads mit ein paar Jährchen auf dem Buckel so ansehe.

Die Qualität der Abdichtung an den Lagerstellen hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verbessert. Bei meinen Geländemotorrädern hab ich da jedes Jahr alles gefettet und eigentlich jedes Mal eins oder mehrere Lager tauschen müssen. Heute sieht das anders aus.

Urplötzlich fettfrei? Was soll so eine Polemik an dieser Stelle? Eine 996 ist weit näher am H-Kennzeichen als am Neuzustand. Ich hab's gerade mal an einer drei Jahre alten Straßen-Enduro gemacht, da war alles in Ordnung und es war unnötig. Aber das ist ein Klacks, den man mal schnell zwischen Feierabend und Abendessen wegschraubt.

Aber bei einem über zwanzig Jahre alten Motorrad mit zehntausenden Kilometern mit einer ungewissen Zahl an Vorbesitzern sich auf den Leumund des Verkäufers verlassen, daß alles ok ist und nicht mal diese zwei Stunden in der Garage zu investieren...jo, ist ein freies Land, hier kann jeder nach seiner Façon glücklich werden. Aber dann andere pauschal abzuurteilen, weil man sich selbst aus irgendeinem Grund dazu nicht in der Lage fühlt...erscheint mir mächtig überheblich.

Entsprechendes Werkzeug??? Ratschenkasten, Reiniger und Wälzlagerfett...hab hoffentlich jeder im Haus, der selbst Hand an sein Motorrad legt.
Fachkenntnis: Wie schon gesagt, wer da keine Erfahrung hat, keinen technischen Hintergrund und das noch nie gemacht hat, lässt es sich am besten mal von jemanden zeigen.

Ach übrigens...so sah die Hinterradwelle mit Lagern der 998 aus, die ich neulich in der Werkstatt hatte. Also einfach immer schön weiterfahren und gute Gedanken haben, dann wird schon alles gut.

Schnarchi hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
20180425_123926.jpg

26.04.2018 16:03 Schnarchi ist offline Beiträge von Schnarchi suchen Nehmen Sie Schnarchi in Ihre Freundesliste auf
mighty190 mighty190 ist männlich

 

Dabei seit: 20.04.2018
Beiträge: 19
Bike: 996

Themenstarter Thema begonnen von mighty190
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So ich hab jetzt die Benzinschläuche mit Gates Schläuche und den passenden Ein-Ohr-Schellen erneuert.

Arrow-Auspuff ist montiert.

Ist das eigentlich normal, dass wenn die Schläuche zur Einspritzanlage leer sind, die Benzinpumpe kurzzeitig ein komisches Geräusch gibt wenn das erste mal Druck aufgebaut wird?

Das patschen hat Sie leider immernoch und der Drehzahlmesser funktioniert jetzt interessanterweise nur noch über 4000 upm. Oben rum läuft sie aber unverändert gut.

Deshalb kommt das Moped am Samstag jetzt nochmal in die Werkstatt zum DK's synchronisieren, TPS und CO einstellen.

Diesmal hab ich mir Flammer Racing in Sonnenbühl rausgesucht. Scheint ne kleine Werkstatt zu sein (war mal Duc-Händler) das Telefonat war freundlich und ich mag es sowieso wenn das ganze persönlicher abläuft.

Hoffentlich werde ich noch glücklich mit der 996 die Optik und der Sound macht mich jedes mal fertig smile !
27.04.2018 15:06 mighty190 ist offline E-Mail an mighty190 senden Beiträge von mighty190 suchen Nehmen Sie mighty190 in Ihre Freundesliste auf
mighty190 mighty190 ist männlich

 

Dabei seit: 20.04.2018
Beiträge: 19
Bike: 996

Themenstarter Thema begonnen von mighty190
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich melde mich mal nochmal smile !

Ich hatte die Duc ja zum einstellen von Gemisch, DK-Poti und Snychronisation der DK's nochmal in der Werkstatt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden!

Sie patscht jetzt nicht mehr und fährt sich vorallem bis 3k sehr ruckfrei (klar ist immernoch ein V2).

Am Krümmer gemessen hatte sie einen co-Wert von 1,1 :o. Sie wurde jetzt auf 4,5 gestellt - außerdem hat der gute Mann das Moped nochmal durchgechekt und ist auch eine Runde gefahren - passt alles soweit.

Das beruhigt mich schonmal.

Mein Drehzahlmesser spinnt trotzdem noch... Wenn ich sie starte zeigt er nie weniger als 4k an. Wenn sie dann etwas wärmer wird funktioniert der DZM einwandfrei. Kann sich das jemand erklären?
06.05.2018 21:44 mighty190 ist offline E-Mail an mighty190 senden Beiträge von mighty190 suchen Nehmen Sie mighty190 in Ihre Freundesliste auf
ingolf-996 ingolf-996 ist männlich


images/avatars/avatar-6508.jpg
 

Dabei seit: 13.12.2008
Beiträge: 526
Bike: 996; 1098S

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Prüfe mal den grossen runden Stecker im Kabelbaum rechts am Rahmen .
07.05.2018 08:36 ingolf-996 ist offline E-Mail an ingolf-996 senden Beiträge von ingolf-996 suchen Nehmen Sie ingolf-996 in Ihre Freundesliste auf
hein hein ist männlich

 

Dabei seit: 26.01.2009
Beiträge: 240
Bike: 998R; 1198R; KöWe

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

moin,

das mit dem DZM hatte ich auch schon zweimal. PickUp Abstand kotrolliert und eingestellt, danach war s weg.

Gruß

Hein
07.05.2018 10:58 hein ist offline E-Mail an hein senden Beiträge von hein suchen Nehmen Sie hein in Ihre Freundesliste auf
Schnarchi

 

Dabei seit: 28.01.2018
Beiträge: 85
Bike: 916

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, gestern war's mal wieder soweit. Wieder eine 916 in der Werkstatt. Hinterradwelle gezogen und siehe da: Dada! Kurz vorm Tod. Die zwei Rillenlager hatten sich schon auf der Welle verewigt und den Absatz an der Anlagestelle um 2 mm heruntergeschliffen. Das Nadellager lief noch und hatte sogar noch eine ausreichende Fettpackung. Aber die Welle zeigte umlaufend Pitting, der Exitus war nicht mehr weit entfernt. Von außen nichts zu merken, das Ganze lief spiel-, vibrations- und geräuschfrei.

Aber klar: Schaut Euch das nur an, wenn Ihr "Zeit und Lust" habt und "über's Ziel hinausschießen wollt". So Lager werden ja nicht "urploetzlich fettfrei"...

Wie ham die Kassierer schon gesungen: "Nur nicht denken, nur nicht lachen, einfach immer weitermachen"

Schnarchi hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
IMG_1982.jpg

26.05.2018 10:38 Schnarchi ist offline Beiträge von Schnarchi suchen Nehmen Sie Schnarchi in Ihre Freundesliste auf
jhf jhf ist männlich


images/avatars/avatar-10445.jpg
 

Dabei seit: 23.03.2012
Beiträge: 1.634
Bike: 748; 996; 998; 848

Usa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schnarchi
Aber die Welle zeigte umlaufend Pitting, der Exitus war nicht mehr weit entfernt.
...

Aber klar: Schaut Euch das nur an, wenn Ihr "Zeit und Lust" habt und "über's Ziel hinausschießen wollt". So Lager werden ja nicht "urploetzlich fettfrei"...


Wie genau haette denn der Exitus ausgesehen, sprich was waere passiert?
Es waere auch mal interessant zu erfahren, welche Laufleistungen die Beispiel-Moppeds mit solchen Problemen haben und unter welchen Bedingungen die Fahrzeuge bewegt wurden - sprich, sind das Schoenwetterfahrzeuge, viel im Regen unterwegs, sowohl als auch ...

__________________
Italienische Motorraeder sind wie schoene Frauen - du kannst sie noch so liebevoll behandeln, sie werden immer zickig sein
26.05.2018 11:36 jhf ist offline E-Mail an jhf senden Homepage von jhf Beiträge von jhf suchen Nehmen Sie jhf in Ihre Freundesliste auf Skype Screennamen von jhf: jan-helgefischer
Schnarchi

 

Dabei seit: 28.01.2018
Beiträge: 85
Bike: 916

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ablösen der gehärteten Schicht (Pitting) --> Erhöhung der Lagerluft --> Winkelabweichung beim Lauf --> starke Belastung der vorderen Lager, die für diese Belastung nicht geeignet sind --> starke Erhöhung der Lagerluft an diesen Lagern oder direktes Versagen des Käfigs durch Hitze --> währendessen, vorher oder nachher Versagen einzelner Nadeln im Nadellager --> Zerstörung der Welle durch die Nadeln --> Bruch der Welle oder vorheriges Blockieren --> Rechtzeitiges Bemerken des Lämmerschwanzes oder Abflug

998, erster Patient: Ca. 15 tkm, Montagefehler (vermutlich keine Montagepaste unter dem Innenring des äußeren Lagers). Durch Feuchte und Wärme dann Korrosion. Wasser kommt übrigens überall rein (Kondensation und teilweise sogar Diffusion). Wir haben schon geschlossene Kavitäten in Flügelwurzeln aufgeschnitten, die absolut dicht gewesen sind. Dort hat sich Wasser gefunden.

916, zweiter Patient: Ca. 50 tkm, alles noch gut gefettet, aber anscheinend haben die vorderen zwei Lager beide schon einmal blockiert oder sind zumindest so schwer gelaufen, daß sich zeitweise der Innenring auf der Welle gedreht hat. Durch die größere Lagerluft ist das Nadellager dann einseitig belastet worden und hat sich die in die Welle eingearbeitet.

Aber wozu schreib ich das alles? Die Leute, die es kapieren, die warten ihre Welle sowieso oder bringen die Sache zum Händler. Die anderen fahren einfach weiter und verkaufen den Eimer, wenn was ist. Dieter Hildebrandt hat ein ganzes Leben darauf verwendet, den Bayern zu verklickern, von wem sie da regiert werden. Alle haben eingeschaltet und "Jawohl" gerufen...und das nächste Mal trotzdem wieder an der gleichen Stelle das Kreuzchen gemacht.
26.05.2018 14:08 Schnarchi ist offline Beiträge von Schnarchi suchen Nehmen Sie Schnarchi in Ihre Freundesliste auf
jhf jhf ist männlich


images/avatars/avatar-10445.jpg
 

Dabei seit: 23.03.2012
Beiträge: 1.634
Bike: 748; 996; 998; 848

Usa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schnarchi
Aber wozu schreib ich das alles?

Ich bin nicht beratungsresistent - Ich moechte halt nur verstehen, was wann wirklich passieren kann, denn wenn mich nicht alles taeuscht sind diese Lager mal von Ducati als wartungsfrei deklariert worden - zumindest hat mich bislang noch nie ein Haendler darauf hingewiesen, dass die mal geprueft werden sollten oder es gemacht - egal ob es D oder in den USA war.
Da meine 748 mittlerweile 80tkm auf der Uhr hat, mache ich mir nun halt doch Gedanken, da mal einen Blick drauf zu werfen . smile
Die anderen SBKs haben halt nur 2tkm, 7tkm und 11tkm - auf der Uhr - da mache ich mir dannetwas weniger Sorgen. Die 848 hat mittlerweile 16tkm auf der Uhr - sind da die gleichen Lager verbaut?

__________________
Italienische Motorraeder sind wie schoene Frauen - du kannst sie noch so liebevoll behandeln, sie werden immer zickig sein
27.05.2018 02:48 jhf ist offline E-Mail an jhf senden Homepage von jhf Beiträge von jhf suchen Nehmen Sie jhf in Ihre Freundesliste auf Skype Screennamen von jhf: jan-helgefischer
10habo 10habo ist männlich

 

Dabei seit: 13.06.2011
Beiträge: 1.612
Bike: SS 900
Seevetal
Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Winker
Bei 80 000 km Laufleistung sollte man schon mal einen Blick riskieren denke ich Augenzwinkern
Und wartungsfrei heißt ja leider nicht verschleissfrei.
Siehe wartungsfreie Batterien.
Auch Die haben eine begrenzte Lebenserwartung.

Winker Hajo

__________________
Der Weg ist das Ziel, das Ankommen ein Kann Winker
27.05.2018 09:25 10habo ist offline Beiträge von 10habo suchen Nehmen Sie 10habo in Ihre Freundesliste auf
knubbelfoggy

 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 2.298
Bike: Keines......
Oberhaching
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Schnarchi

Lass mal die Luft aus deinem übergroßen Ego.

Ducati gibt die Lager nicht ohne Grund als wartungsfrei an. Wenn also von außen das Lager keine auffälligen Geräusche von sich gibt, dann wird da nichts ausgebaut. Ein vorzeitiger Wechsel wäre für den Kunden viel zu teuer und müsste in der Konsequenz auf alle beweglichen Teile angewandt werden. Deine oben aufgeführten Kunden müssten also vorsorglich den Motor und Getriebe zerlegen und auch dort würdet ihr Verschleiß an Lagerschalen und Kipphebel finden. Ein ziemlich teurer Spaß, der nicht ohne Grund nur im Rennsport angewandt wird.

__________________
nach Diktat verreist...
27.05.2018 11:33 knubbelfoggy ist offline E-Mail an knubbelfoggy senden Beiträge von knubbelfoggy suchen Nehmen Sie knubbelfoggy in Ihre Freundesliste auf
Schnarchi

 

Dabei seit: 28.01.2018
Beiträge: 85
Bike: 916

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Och Du, das kann ja nicht sonderlich groß sein. Laut Aussage eines Forenmitglieds bin ich ja nur ein Friseur. Daher hab ich da ja eh keine Ahnung von.

Was Ducati angibt, ist vollkommen irrelevant. Es zählt die Realität. Die Lager verschleißen wie jedes andere Lager auch.

Sich das Gegenteil selbst irgendwie anders glaubhaft zu machen, ist Deine Privatsache.
27.05.2018 12:02 Schnarchi ist offline Beiträge von Schnarchi suchen Nehmen Sie Schnarchi in Ihre Freundesliste auf
senior senior ist männlich


images/avatars/avatar-13564.jpg
 

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 718
Bike: Keines......
XX
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Finde das Thema schon relevant da die Verkehrssicherheit durch ein blockiertes
Hinterrad beeinträchigt sein könnte.
27.05.2018 12:37 senior ist offline E-Mail an senior senden Beiträge von senior suchen Nehmen Sie senior in Ihre Freundesliste auf
Jordi Jordi ist männlich
Super Moderator


images/avatars/avatar-6292.jpg
 

Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 9.323
Bike: M S4

Rheinland-Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Beeinträchtigt" ist milde ausgedrückt. Im schlimmsten Falle macht man nen Abgang.

__________________
"Man geht nicht nach dem Motorradfahren zum Kaffeetrinken, Kaffeetrinken ist integraler Bestandteil des Motorradfahrens."
Frei nach Wolfgang Güllich
27.05.2018 12:56 Jordi ist offline E-Mail an Jordi senden Beiträge von Jordi suchen Nehmen Sie Jordi in Ihre Freundesliste auf
jhf jhf ist männlich


images/avatars/avatar-10445.jpg
 

Dabei seit: 23.03.2012
Beiträge: 1.634
Bike: 748; 996; 998; 848

Usa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Schnarchi:
Ich hole mal den Thread wieder aus der noch nicht so tiefen Versenkung ...
Heute sind mir beim Saubermachen der 748 mal wieder die Mahlgeraeusche an der Hinterachse aufgefallen - an meinen anderen Moehren hoere ich die nicht, aber an der 748 sind sie schon seit Jahren da - bislang habe ich mir da aber nie wirklich Gedanken drueber gemacht. Ich gehe mal davon aus, dass du soetwas als deutliches Indiz, dass das hintere Radlager inspiziert werden sollte, werten wuerdest - oder kann man die Lager manchmal auch hoeren, wenn sie noch gut in Schuss sind?

__________________
Italienische Motorraeder sind wie schoene Frauen - du kannst sie noch so liebevoll behandeln, sie werden immer zickig sein
03.09.2018 04:53 jhf ist offline E-Mail an jhf senden Homepage von jhf Beiträge von jhf suchen Nehmen Sie jhf in Ihre Freundesliste auf Skype Screennamen von jhf: jan-helgefischer
Schnarchi

 

Dabei seit: 28.01.2018
Beiträge: 85
Bike: 916

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das kann alles sein. Schleifende Kette, Bremsscheibe, irgendein Halter.

Ich würde mal das Rad, den Bremssattel und die Kette runternehmen. Dann kannst schon mal nur noch der Hinterradständer Störgeräusche bei der Analyse liefern.

Oder gleich an der Decke aufhängen. Dann kannst Du aber gleich die Welle ziehen und reinschauen.
03.09.2018 14:45 Schnarchi ist offline Beiträge von Schnarchi suchen Nehmen Sie Schnarchi in Ihre Freundesliste auf
Loadstar77 Loadstar77 ist männlich

 

Dabei seit: 30.08.2018
Beiträge: 17
Bike: 749 S; 916 SPS; 1199 Superleggera
Schopfheim
D-Baden

Lager Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Soweit ich mich noch erinnern kann gab es zum Jahrtausendwechsel sogar mal eine Rückrufaktion wegen dieser Geschichte. Damals wurde genau das geprüft. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich vom KBA angeschrieben wurde und sogar mit der Stilllegung des Fahrzeugs gedroht wurde. So musste ich mich mit meiner fast neuen SPS zum nächsten Händler begeben. Das Thema war also damals schon bekannt.

__________________
Kommt Zeit kommt Rat, kommen Zeiten kommen Ratten :haudrauf:
04.09.2018 05:53 Loadstar77 ist online E-Mail an Loadstar77 senden Beiträge von Loadstar77 suchen Nehmen Sie Loadstar77 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
Duc-Forum » Ducati » Allgemeine Fragen & Antworten rund um Ducati » 996 - ist das normal ?

Views heute: 36.300 | Views gestern: 65.180 | Views gesamt: 424.400.673





Impressum

Datenschutzerklärung


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH