Duc-Forum
 
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Treffen Portal Linkliste Galerie Knowledgebase Gestohlen Boardregeln

Duc-Forum » Ducati » Tips & Technik & Testberichte » Frage Kühlflüssigkeit wechseln Ducati 748 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kühlflüssigkeit wechseln Ducati 748
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mikam22 mikam22 ist männlich

 

Dabei seit: 07.02.2007
Beiträge: 477
Bike: 748S
Emden
Deutschland

Kühlflüssigkeit wechseln Ducati 748 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Moin

ich möchte gerne meine Flüssigkeit wechseln . Hat jemand eine Bedchreibung / Anleitung ?

Gruß

Michael
08.11.2018 20:29 mikam22 ist offline E-Mail an mikam22 senden Beiträge von mikam22 suchen Nehmen Sie mikam22 in Ihre Freundesliste auf
El Mex El Mex ist männlich


images/avatars/avatar-9520.jpg
 

Dabei seit: 30.07.2010
Beiträge: 5.628
Bike: SS 900i.e
Köln
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tschulligung,
meinst Du die Frage ernst verwirrt

Alte Flüssigkeit raus,
neue rein Augenzwinkern

Am tiefsten Punkt das Kühlsystem öffnen,
damit möglichst viel alter Schlabber rausläuft,
mit der richtigen Mischung wieder befüllen.

Tiefster Punkt ist entweder die Ablassschraube am Kühler und/oder der unterste Schlauchanschluss den Du finden kannst,
Mopped und/oder Kühler schräg hoch oder runter halten und schütteln hilft Reste zu entfernen,
komplett entleert kriegst Du ein Kühlsystem nur durch komplettes zerlegen des Motors und des Kühlsystems.

Neues,
im Verhältnis etwa 1/3 mit (am besten destilliertem) Wasser gemischtes Kühlmittel mit viel Geduld an der höchsten Stelle (Einfüllöffnung Kühler/Ausgleichsbehälter) einfüllen,
Kühlerschläuche kneten bis alle Luftblasen raus sind.

Evtl. Entlüftungsschraube in der Nähe der Wasserpumpe/des Thermostats zum Entlüften öffnen.

Warmlaufen lassen,
Füllstand überprüfen,
und am besten nach ner ausgiebiegen Tour nochmal den Füllstand überprüfen.


Oder es jemanden machen lassen,
der Ahnung davon hat/Kfz gelernt hat/Moppedschrauber von Beruf ist Augenzwinkern

Winker , Mex

__________________
Wir haben nichts zu verlieren, ausser unsere Ketten - Karl Marx

Baumknutscher 2002 KopfanMauer
08.11.2018 21:33 El Mex ist offline E-Mail an El Mex senden Beiträge von El Mex suchen Nehmen Sie El Mex in Ihre Freundesliste auf
Duke999R Duke999R ist männlich


images/avatars/avatar-254.jpg
 

Dabei seit: 20.01.2007
Beiträge: 10.905
Bike: 999 R
Wachtberg-Niederbachem
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ El Mex

Nö, normales Leitungswasser ist besser als das destillierte Wasser - insbesondere bei den Alu-Motoren...
Aber das wurde hier im Forum schon ausgiebig diskutiert...


Wer das komplette alte Kühlmittel aus dem Kühlsystem herausgespült haben möchte, der muß das eben bei laufendem Motor wechseln. Das ist ohne Probleme möglich, saut aber ordentlich rum, da die Pumpe läuft und das Wasser dann mit dezentem Schwall aus dem abgezogenen Kühlmittelschlauch kommt. Gleichzeitig müßte man dann aber auch Wasser nachfüllen (zum spülen reicht reines Wasser vollkommen aus) und das solange einfüllen, bis am "Ablaßschlauch" nur noch klares Wasser austritt. Wenn man den Thermostat entfernt, dann geht das deutlich besser, da man nicht erst auf desen Öffnungstemperatur warten muß...

Das benötigt aber viel Wasser - aber das System ist danach wirklich vom alten Inhalt befreit. Dann das reine Wasser ablassen und das vorgeschriebene Mischungsverhältnis von Frostschutz und Wasser einfüllen, warmlaufen lassen und ggf. bis zur Max-Markierung auffüllen...
Das ist dann schon alles. Augenzwinkern

__________________
DesmoDonner @102dB
und die Welt ist o.K.

09.11.2018 02:31 Duke999R ist offline E-Mail an Duke999R senden Beiträge von Duke999R suchen Nehmen Sie Duke999R in Ihre Freundesliste auf
currywurst currywurst ist männlich

 

Dabei seit: 05.11.2007
Beiträge: 3.256
Bike: M S4R
Erding
Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei den Desmoquattros gibts eine Ablassschraube an der Pumpe, auf den Seitenständer bekommt man das System damit schon zu 90% leer.
Ausgleichsbehälter mit Spritze absaugen.
Danach neue Flüssigkeit über den Kühler einfüllen bis voll (Schläuche kneten und Moped kippen) und Ausgleichsbehälter voll machen.
Wanne unters Moped (es wird ein bisschen was aus dem Überlauf kommen), laufen lassen bis die Lüfter angehen und abkühlen lassen.
Luft wird dabei automatisch über den Kühlerdeckel rausgedrückt und beim Abkühlen neue Flüssigkeit über den Ausgleichsbehälter eingesaugt.
Bei den nächsten Ausfahrten mal den Pegel im Auge behalten falls noch Luftblasen versteckt waren. Winker
09.11.2018 03:45 currywurst ist offline E-Mail an currywurst senden Beiträge von currywurst suchen Nehmen Sie currywurst in Ihre Freundesliste auf
Schnarchi

 

Dabei seit: 28.01.2018
Beiträge: 112
Bike: 916

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

748/916/996 Desmoquattros zu entlüften kann auch schon mal Spaß bereiten. Es hilft, die abgelassene Menge Kühlwasser zu messen und darauf zu achten, genauso viel wieder einzufüllen. Das kann ganz schön nervig werden, wenn erst nach dem Öffnen des Thermostats und diversem Geklopfe, Gepumpe, Gedrücke, Gekippe und Gefahre am Ende alles reingepasst hat. Original wird nur über die Öffnung des Ausgleichsbehälters eingefüllt, für dessen Bedienung Du jedes Mal den Tank leicht zurückziehen musst, falls dann doch nochmal was fehlt.

Es gibt auch noch eine Entlüftungsschraube. Helfen würde es, die Kühlerschläuche oben zu lösen und darüber weiter zu entlüften, was dann nochmal mehr Arbeit ist. Aber am besten liest Du Dir das Werkstatthandbuch zu diesem Punkt durch. Erhältlich aus diversen Quellen im Netz.

Ich habe wahrlich schon unkompliziertere Kühlmittelwechsel hinter mir...
09.11.2018 11:09 Schnarchi ist offline Beiträge von Schnarchi suchen Nehmen Sie Schnarchi in Ihre Freundesliste auf
mikam22 mikam22 ist männlich

 

Dabei seit: 07.02.2007
Beiträge: 477
Bike: 748S
Emden
Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von mikam22
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin

vielen Dank schon mal für die Infos . Nein es war ernst gemeint . Ich hatte mir das angeschaut , möchte zum einen neues Flüssigkeit drauf machen und zum anderen die Behälter reinigen . Unter dem Lenkkof ist schon ziemlich dreckig Innen . Naja ich suchte neben dem was beschrieben wurde noch vielleicht eine Möglichkeit die ich nicht auf dem Schirm habe . Aber ja Schlauch ab am Kühler oder WaPU und dann wieder mühselig auffüllen . By the way ich nehme Destilliertes Wasser , aber das steht für mich aussser Frage . Mag einige geben die geweihtes Wasser nehmen aber am Ende wahrscheinlich auch eine philosophische Frage
Gruß

Michael
09.11.2018 12:10 mikam22 ist offline E-Mail an mikam22 senden Beiträge von mikam22 suchen Nehmen Sie mikam22 in Ihre Freundesliste auf
Schnarchi

 

Dabei seit: 28.01.2018
Beiträge: 112
Bike: 916

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

is vollkommen wurst. Es gibt Unterschiede, aber die haben keine praxisrelevanten Auswirkungen.
09.11.2018 12:22 Schnarchi ist offline Beiträge von Schnarchi suchen Nehmen Sie Schnarchi in Ihre Freundesliste auf
Duke999R Duke999R ist männlich


images/avatars/avatar-254.jpg
 

Dabei seit: 20.01.2007
Beiträge: 10.905
Bike: 999 R
Wachtberg-Niederbachem
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Wasser nochmal eine kleine Anmerkung :
Destilliertes Wasser hat einen erhöhten Ph-Wert, wirkt also leicht sauer und fördert die Korrosion, daher ist es suboptimal im Kühlsystem. Normales Leitungswasser verhält sich neutraler. Wenn es extrem kalkhaltig sein sollte kann man es zuvor abkochen, dabei fällt ein Großteil des Kalkes aus. Oder man nutzt den ggf eh vorhandenen Aktivkohle - Wasserfilter aus der Küche.

Aber jeder darf tun und lassen was er möchte, nicht dass sich hier wieder jemand bevormundet fühlt...

__________________
DesmoDonner @102dB
und die Welt ist o.K.

09.11.2018 14:13 Duke999R ist offline E-Mail an Duke999R senden Beiträge von Duke999R suchen Nehmen Sie Duke999R in Ihre Freundesliste auf
senior senior ist männlich


images/avatars/avatar-13564.jpg
 

Dabei seit: 30.03.2011
Beiträge: 746
Bike: Keines......
XX
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nehme auch immer Leitungswasser.
Hatte letzte Woche bei der RSV 4 Kühlwasser gewechselt , Aprilia schreibt :
Nehmen Sie destiliertes Wasser um Schäden am Kühlsystem zu vermeiden.
Denke hier soll verhindert werden , das der Kunde sehr kalkhaltiges Wasser verwendet.
09.11.2018 16:23 senior ist offline E-Mail an senior senden Beiträge von senior suchen Nehmen Sie senior in Ihre Freundesliste auf
Monster666 Monster666 ist männlich


images/avatars/avatar-1969.gif
 

Dabei seit: 17.01.2008
Beiträge: 1.324
Bike: M 695; 999 S
Wuppertal
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von currywurst
Ausgleichsbehälter mit Spritze absaugen.

Das mußte ich genau so an meiner 999 machen, denn anders habe ich den Ausgleichbehälter nicht leer bekommen.
Da ich ihn eh abschrauben mußte, habe ich ihn kopfüber gehalten, geneigt und geschüttelt, brachte aber nix.
Die Restneige, die man durchs Sichtfenster sieht, blieb immer gleich :-(
Keine Ahnung, wie das Teil im inneren oder am Einfüllstutzen aufgebaut ist, aber die letzten 200 ml wollen irgendwie nicht raus.

__________________
Linke Hand zum Gruß
Thomas
10.11.2018 19:15 Monster666 ist offline E-Mail an Monster666 senden Beiträge von Monster666 suchen Nehmen Sie Monster666 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
Duc-Forum » Ducati » Tips & Technik & Testberichte » Frage Kühlflüssigkeit wechseln Ducati 748

Views heute: 8.631 | Views gestern: 76.670 | Views gesamt: 430.234.662





Impressum

Datenschutzerklärung


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH