Duc-Forum
 
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Treffen Portal Linkliste Galerie Knowledgebase Gestohlen Boardregeln

Duc-Forum » Sonstiges » Off-Topic » Was lest Ihr gerade? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Was lest Ihr gerade? 4 Bewertungen - Durchschnitt: 5,50
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
RedDesire RedDesire ist männlich


images/avatars/avatar-12110.jpg
 

Dabei seit: 16.03.2014
Beiträge: 107
Bike: SS 900

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na dann schließe ich mal wieder an.

Mit Java ist auch ein Insel, von Christian Ullenbloom verschwindet mal wieder ein grausiges Werk schlecht verständlicher Programmierbeispiele in meinem Sammelsurium diverser Fachliteratur. Es wird viel für diese Programmiersprache geworben, für mich wenig sinnvoller Text zu den Programmierbeispielen und kaum Übungsaufgaben zum selbst erarbeiten.

Im Anschluss und Teilweise aktuell lese ich Java Der Grundkurs, von Michael Kofler Insbesondere das eingehen auf Besonderheiten in dieser Programmierumgebung mit Selbstlernaufgaben und ggf. Lösungsansätzen dazu, machen es einem leichter mit dieser Programmiersprache zu Arbeiten.

Generell ist aber zu sagen, dass ich mit Java irgendwie nicht richtig warm werde. Gerade Rechenintensive Anwendungen lassen sich besser in C(++) realisieren. Dafür bietet Java aber eine relativ gesehen einfache Implementierung der nativen Quellen.

Nebenher habe ich als Ausgleich Der letzte Pilger, von Gard Sveen gelesen. Der norwegische Autor hat mit seinem Debüt aus 2013 einen hervorragenden Skandinavien Krimi geschrieben und hat die Pendelei im Jersey-Train zwischen NYC und Ramsey wie im Fluge vergehen lassen.
Der Kommissar Tommy Bergmann ermittelt in einem Leichenfund aus der deutschen Besatzungszeit in Norwegen, wobei parallel dazu die Handlung aus dieser Zeit niedergeschrieben wird.

@Uwe Bei den Amerikanischen Autoren ist es wirklich schwer sich die Rosinen herauszupicken. Im Februar 2017 bin ich eher zufällig über Ich finde Dich, von Harlan Coben gestossen. Die Originalausgabe ist 2013 erschienen, und somit in der Blütezeit seiner literarischen Tätigkeit. Es ist ein Thriller mit einem Universitätsprofessor als Hauptprotagonisten. Sehr angenehm zu lesen und es werden sicherlich noch einige Werke folgen.

Etwa drei Jahre vorher in Vancouver habe ich mir Darkhouse, von Alex Barclay vorgenommen, da dieser Einsatz vor Ort etwas länger dauerte. Die deutsche Übersetzung müsste frei übersetzt "Schattenturm" heißen. Die irische Autorin setzt mit dem Detective Joe Lucchesi eher auf Teamwork über verschiedene Ebenen seiner beruflichen Laufbahn. Der Sunday Telegraph betitelte es mit dem "spannensten Thrillerdedüt der letzten Jahre". Es ist zwar kein Knaller, aber trotzdem lesenswert und stellt vielleicht einen krassen Kontrast zu deiner letzten Enttäuschung irgendeines dahergelaufenen "Supercop" dar.

Beste Grüße Jens
21.01.2019 23:00 RedDesire ist offline E-Mail an RedDesire senden Beiträge von RedDesire suchen Nehmen Sie RedDesire in Ihre Freundesliste auf
El Mex El Mex ist männlich


images/avatars/avatar-9520.jpg
 

Dabei seit: 30.07.2010
Beiträge: 5.697
Bike: SS 900i.e
Köln
NRW

Themenstarter Thema begonnen von El Mex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der TV-Sender DMax (Männerfernsehen rotes Gesicht ) hat eine Buchreihe herausgegeben,
u.a. "Männerromane".

Mein kleines aber feines Antiquariat hier hatte alle diese Bücher im Verbund für kleines Geld im Angebot.

Ich habe mir die "Männer-Roman"-Reihe für kleines Geld gesichert Freude

Die Hälfte hab ich durch,
sind "Männer-Bücher",
etwa auf Tatort-Niveau,
aber eben mal nicht,
wie ein Großteil der Bücher,
die ich sonst vom Wühltisch kaufe und lese,
von Frauen geschrieben Augenzwinkern

U.a. auch mal von "Männern" beschriebene,
von "Männern" geäußerte Ängste,
die ungerne in Worte gefasst werden,
die gerne falsch verstanden werden.

Das Buch "Gabun " war echt, echt, echt Klasse ,

ohne den Chauvi-Scheiß der "Männer"-Bücher halt und so Augen rollen

Winker , Mex

__________________
Wir haben nichts zu verlieren, ausser unsere Ketten - Karl Marx

Baumknutscher 2002 KopfanMauer
24.01.2019 20:46 El Mex ist offline E-Mail an El Mex senden Beiträge von El Mex suchen Nehmen Sie El Mex in Ihre Freundesliste auf
Ducati_Uwe Ducati_Uwe ist männlich


images/avatars/avatar-6943.jpg
 

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 2.688
Bike: MTS 1200
Hofheim am Taunus
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mal wieder ein update.

Fred Vargas ‚Der Zorn der Einsiedlerin‘ war ganz mein Fall. Auch wenn der Anfang für meinen Geschmack zu sehr die Fähigkeiten des Kommisars Adamsberg betont hat, so entwickelt sich danach ein typischer Fall. Spannend und gut zu lesen. Hintersinnige, fast philosophische Dialoge gepaart mit permanenten Wendungen. Sehr, sehr schön!

Danach ein weitere meiner Lieblingsautoren: Hakan Neser ‚Die Strafe‘. Das Buch kommt nesertypisch beschaulich daher, schildert das Leben eines alternden Schriftstellers bis ihn ein Brief eines alten Schulkameraden in die Vergangeheit zieht. Man spürt etwas baut sich auf, auch wenn man nie den Eindruck hat es handele sich um einen Krimi der es aber doch ist mit fabiosem Finale. Super, wie fast immer bei Hakan Nesser.

Dann mal wieder zur Abwechslung etwas gehobene Literatur mit Sibylle Lewitscharoff‘s ‚Das Pfingstwunder‘ über eine Gruppe von Dante-Spezialisten die im Verlaufe eines Kongresses aus dem Fenster davonfliegen. Zurück bleibt unser Protagonist der nicht versucht in Rückblicken auf den Kongress, aber auch auf sein Leben zu verstehen, wieso er der einzige Nichterwählte ist. Ganz was anderes als die obigen Bücher, viel Kulturgeschichte mit dabei, aber schön zu lesen. Humorvoll, spannend und lehrreich zugleich. Für mich zumindest, der sich bisher nicht mit Dantes ‚Göttlicher Kommödie‘ beschäftigt hat.

Jetzt genieße ich Graham Greens ‚Die Reise mit meiner Tante‘. Fängt mit britischem Humor genussvoll an. Bin mal gespannt wie es weitergeht.

__________________
Ich weiss zwar nicht immer wovon ich rede, ich weiss aber, dass ich immer recht habe. ( Cassius Marcellus Clay Jr. )

Moralapostel 2007
06.02.2019 18:19 Ducati_Uwe ist offline E-Mail an Ducati_Uwe senden Beiträge von Ducati_Uwe suchen Nehmen Sie Ducati_Uwe in Ihre Freundesliste auf
Ducati_Uwe Ducati_Uwe ist männlich


images/avatars/avatar-6943.jpg
 

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 2.688
Bike: MTS 1200
Hofheim am Taunus
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Scheint ich bin der Einzige der hier noch postet...

Winter ist rum, jeder schraut in Vorereitung der Saison am Moped...

Graham Greens 'Reise mit meiner Tante' ist leider nur bedingt empfehelnswert. Eher entäuschent wenn man ander Bücjer von ihm kennt. Irgendwie unrund.

Als Ausgleich hab ich eine weitere Kriminalgeschichte von John Harvey gelesen. Spezialbehandlung. Leichte Lektüre und für Reisen ideal.

Gerade hab ich einen für mich neuen Autor, Iain McDowall, am Wickel. Zwei Tote im Fluss. Krimi um fremdenfeindlichkeit in England aus dem Jahre 2005.

Damit es mir weiter nicht langweilig wird hab ich mal für etwas Nachschb gesorgt..



Nicht's neues an Autoren, also gute Hausmannskost. Wobei ein paar Autoren leider vergriffen sind und man sie nur noch über Antiquariate bekommt. Eines von Stuart Mc Bride (22 Dead little Bodies) hab ich als ehemalides Bücherreiexemplar aus Kanada bekommen. für 59 Cent... Unglaublich.

Schönes Wochenende!



Die muss ich jetzt a

__________________
Ich weiss zwar nicht immer wovon ich rede, ich weiss aber, dass ich immer recht habe. ( Cassius Marcellus Clay Jr. )

Moralapostel 2007
24.02.2019 08:42 Ducati_Uwe ist offline E-Mail an Ducati_Uwe senden Beiträge von Ducati_Uwe suchen Nehmen Sie Ducati_Uwe in Ihre Freundesliste auf
volumaex


images/avatars/avatar-12550.jpg
 

Dabei seit: 30.01.2007
Beiträge: 7.498
Bike: Indiana

Frankreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tja, das ist so eine sache mit dem lesen.
Früher habe ich jede nacht, wenns spannend war, so 3-500 seiten durchgezogen, im schein der iphone-hintergrundbeleuchtung.
Mittlerweile geht lesen in kunstlicht aber nur noch mit lesebrille.
Von daher hat sich oben genanntes erledigt.
Und bei schönem wetter, wie das im moment ist, mache ich lieber draussen was, das hat selten mit lesen zu tun.
Also lese ich eigentlich nur noch im urlaub.
Da gehen immer so drei bis vier wälzer durch, das letzte war das neueste von frank schätzing.
Meine zwei lieblinge sind die autoren douglas preston und loncoln shield, von denen habe ich alle und lese sie ab und an auch wieder.
Ildefonse falcones mit der kathedrale des meeres und dem nachfolgebuch die erben der erde mochte ich auch gerne.
Letzten urlaub habe ich auch mal wieder die nebel von avalon vorgekramt, von marion zimmer bradley.

Gruß volumaex

__________________
wer später bremst, hat die höhere aufschlagsgeschwindigkeit ellabätsch
24.02.2019 17:01 volumaex ist offline Beiträge von volumaex suchen Nehmen Sie volumaex in Ihre Freundesliste auf
Viktor Viktor ist männlich


images/avatars/avatar-13595.jpg
 

Dabei seit: 05.11.2014
Beiträge: 201
Bike: SS 750; 748; weiter...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen! Habe das Buch aus so einem öffentlichen Bücherschrank mitgenommen: Erfindungen der Menschheit. Mist , wenn man einmal anfängt zu lesen hört man nicht mehr auf. Geschichte vom blauen Dunst oder Herztransplation oder Elektrik , Fahrstühle, Rolltreppe usw, usw.
Ein spannendes Buch, was man bei Ebay für 3€ bekommt.........................., ohne Worte. Ok,bisspäter, Viki smile

__________________
leben und leben lassen...und oben rechts steht neben TomTom: Borgo Panigale.....
03.03.2019 15:11 Viktor ist offline E-Mail an Viktor senden Beiträge von Viktor suchen Nehmen Sie Viktor in Ihre Freundesliste auf
El Mex El Mex ist männlich


images/avatars/avatar-9520.jpg
 

Dabei seit: 30.07.2010
Beiträge: 5.697
Bike: SS 900i.e
Köln
NRW

Themenstarter Thema begonnen von El Mex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Buch über die SC Fortuna Köln ,
unseren irgendwie liebgewonnenen kleineren Verein hier Nippes

Geschrieben von Fans für Fans,
erzählt anhand der Geschichte eines Freundes vom Schäng ,
einem echten kölschen Original.

Für Kölner und Fußballfans ein Genuß,
für weder/noch eher unverständlich Augenzwinkern

Winker , Mex

__________________
Wir haben nichts zu verlieren, ausser unsere Ketten - Karl Marx

Baumknutscher 2002 KopfanMauer
19.03.2019 20:32 El Mex ist offline E-Mail an El Mex senden Beiträge von El Mex suchen Nehmen Sie El Mex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
Duc-Forum » Sonstiges » Off-Topic » Was lest Ihr gerade?

Views heute: 55.178 | Views gestern: 78.479 | Views gesamt: 441.616.918





Impressum

Datenschutzerklärung


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH