Duc-Forum
 
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Treffen Portal Linkliste Galerie Knowledgebase Gestohlen Boardregeln

Duc-Forum » Sonstiges » Off-Topic » Entsorgung von Elektroautos » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « erste ... « vorherige 3 4 [5] 6 7 nächste » Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Entsorgung von Elektroautos
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Monster666 Monster666 ist männlich


images/avatars/avatar-1969.gif
 

Dabei seit: 17.01.2008
Beiträge: 1.565
Bike: M 695; 999 S
Wuppertal
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jordi,

Zitat:
Original von Jordi
Treu dem Spruch "traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast" ... Augen rollen

Es soll tatsächlich Fortschritte in der wissenschaftlichen Forschung geben, die die Ergebnisse von früher revidieren. Hab ich mir sagen lassen. Aber wahrscheinlich hat der gelogen. Oder wurde von jemandem bezahlt, der mir genau das sagen sollte ... Kopfkratz


ich bin ganz sicher niemand, dar alles anzweifelt, aber es gibt immer 2 Seiten einer Medaillie
Politisch motiviert fließen zur Zeit nur Gelder in Richtung menschgemachten Klimawandel und Erderwärmung.
Dafür gibt es aber leider keine belastbaren Beweise, da alles nur auf Rechenmodellen Basiert.
Das Klimasystem ist ein gekoppeltes, nichtlineares chaotisches System und je nach dem, wie man
das System mit Daten füttert, kommen unterschiedliche Werte am Ende der Berechnung heraus.
Die errechneten Werte lagen, grob gesagt, zwischen 0,irgendwas und 4°C Erderwärmung.
Daraus hat man einfach den Mittelwert gebildet und labert nun etwas von 2°C Erderwärmung.
Wenn ich also auf der nächsten Kirmes an der Schießbude einmal links und einmal rechts daneben
ballere, beharre ich trotzdem auf den Teddy, weil ich ja im Mittel genau ins Schwarze getroffen habe.
Die perfekte mittlere Temperatur der Erde wird meist mit 15°C benannt und die Zahlen sagen,
daß das auch letzten Jahren immer so war.
Mir sind jetzt 14,8°C in Erinnerung, aber ich weiß nicht mehr, ob das aus 2015 war und ob
es schon neuere Zahlen gibt, die Quelle finde ich auf die schnelle gerade nicht wieder.
Laut Satellitenbildern soll auch das Eis auf Grönland wieder wachsen und nun?
Ich denke, daß es beim Thema Klima hauptsächlich darum geht, die Bevölkerung ausnehmen zu können.

__________________
Linke Hand zum Gruß
Thomas
21.11.2019 18:38 Monster666 ist online E-Mail an Monster666 senden Beiträge von Monster666 suchen Nehmen Sie Monster666 in Ihre Freundesliste auf
Ducati_Uwe Ducati_Uwe ist männlich


images/avatars/avatar-6943.jpg
 

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 2.807
Bike: MTS 1200 S
Hofheim am Taunus
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aha, alles Rechenmodelle.

Starkregen auf der einen Seite, selbst bei uns hier in Deutschland, und Ausbleiben von Regen in sonst üblichen Regenzeiten ist alles nur ein Rechenmodell..

Hier in Frankfurt ist Dank des ausgebliebenen Regens 60-70% des Stadtwaldes kaputt. Auch das sicher nur rechnerisch.

Wir haben in Asien und den USA die stärksten Stürme seit Menschengedenken in einer Häufigkeit die über Durchschnitt liegt. Auch das sicherlich nur rechnerisch.

Und hier mal was zu dem angeblich wieder wachsenden Eismengen auf Grönland:

https://wiki.bildungsserver.de/klimawand...scher_Eisschild

Wenn Du mal Klimawandel im I.-net eingibst findest Du ne sehr ausführliche Wikipediaseite. Da wird auch der von Dir angesprochenen Temperaturanstieg dargestellt. Wenn ich es recht im Sinn habe 10 einzeln gerichtete Studien dann übereinander gelegt. Schau Dir da mal die Grafik zu an wie sich die Temperaturabweichung in den letzten Jahren entwickelt hat.

Und wieso glaubst Du das wäre alles nur um dem armen Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen? Eigentlich doch eher das Gegenteil. Von allem weniger konsumieren sollte doch eigentlich Geld sparen, nicht kosten.

Cheers

Uwe

Tool: Ich hab das bezogen auf die von mir so verstandene Aussage von Dir da wäre beim Ozon nichts geschehen, sondern nur die zulässigen Werte angehoben worden. Dem ist aber einfach nicht so. Geschehen ist da ne ganze Menge. Kenn das aus eigener beruflichen Erfahrung. Unsere Firma war mal einer der weltweit größten Hersteller von FCKW. Das wurde auf Grund politischen und vor allem dem Druck der Strasse dann fast über Nacht eingestellt.

Für mich hier das gleiche Bild.

Die Lobbies der Industrie, insbesondere der Automobilindustrie schläfert die politischen Parteien aller Richtungen ein. Und nur wenn genug Druck aus der Bevölkerung kommt, dann gibt es Hoffnung das etwas passiert. Dafür allein sollte man Greta dankbar sein. Das sie es geschafft hat das Thema Umweltschutz und die Notwendigkeit etwas jetzt zu tun zu thematisieren. Ähnlich wie die Grünen in den 80ern. Die wurden damals ja auch alle als Spinner und der Untergang des Abendlandes bezeichnet.

Meine bescheidene Meinung.

Cheers

Uwe

__________________
Ich weiss zwar nicht immer wovon ich rede, ich weiss aber, dass ich immer recht habe. ( Cassius Marcellus Clay Jr. )

Moralapostel 2007
21.11.2019 19:44 Ducati_Uwe ist offline E-Mail an Ducati_Uwe senden Beiträge von Ducati_Uwe suchen Nehmen Sie Ducati_Uwe in Ihre Freundesliste auf
Duke999R Duke999R ist männlich


images/avatars/avatar-254.jpg
 

Dabei seit: 20.01.2007
Beiträge: 11.433
Bike: 999 R
Wachtberg-Niederbachem
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klingt vielleicht verrückt, aber ich kann Greta und ihre Anhänger verstehen.
Sie machen sich schlicht Sorgen um die zukunft der momentanen Jugend und Kinder, möchten, dass die heute Erwachsenen Ihrer Verantwortung nachkommen, den nachrückenden Generationen einen lebenswerten und nicht lebensfeindlichen Planeten ERDE zu hinterlassen.
Was ist daran denn verwerflich?
Ich arbeite ja auch in der Autobranche und verstehe auch schon länger nicht mehr das bekloppte Wettrüsten um noch mehr PS und Nm. Wozu soll das dienen wenn die Strassen voller und der Verkehr eh nur stark eingeschränkt möglich ist und weiter beschnitten wird?!? Es werden vielfach nur noch Dosen für Selbstdarsteller beworben und gebaut. Mehr PS - noch größer, noch fetter... und am Ende auch weniger sauber als es heute schon möglich wäre. Aber Abgasreinigung ist ja nix, womit man am Stammtisch angeben kann - und Verbrauchsarmut erst recht nicht . Damit wird man von "echten Kerlen" eher belächelt: Ach so, ein Öko-Spinner, der nur Müsli frisst und überhaupt...

Diese "Weltanschauung" ist deppert, da sie auf die "ich habe den Stärksten, also bin ich wer" Märchenwelt abzielt. Das ist von vorgestern. Wenn es ein einheitliches Tempolimit und entsprechende Strafen in der EU gäbe, dann wäre das Wettrüsten wohl schnell Geschichte. Und es würden Autos die Oberhand gewinnen, die verbrauchsarm und effektiv fahren würden. Denn was nutzt es, 500PS und mehr zu haben, wenn man damit eh nur 130km/h fahren darf?!?

Ich spinne das mal weiter - die Autolobby will weiterhin 500 plus X-PS-Autos bauen, dank der Vernetzung der Boliden mit dem smarten Netz werden die dann ohne Einflussmöglichkeit des Fahrers auf die erlaubte Höchstgeschwindigkeit zwangseingebremst... Und dann? Heulerei, wegen Bevormundung...
Glaubt hier irgendwer, dass die Digitalisierung uns "freie Bahn für freie Bürger" erhalten wird? Jedes Karre sendet permanent Bewegungsdaten - dann kommt man eben nach Hause und hat 20 Knöllchen im Posteingang des Email-Browsers...

Der Mensch wird ohne dezenten Zwang eher nicht freiwillig von seinen Lastern lassen. Wir nicht von der "freie Fahrt für freie Bürger" und die Amis nicht von ihrem bescheuerten "Waffengesetz, dem 2. Zusatz zu deren Verfassung(oder so)", selbst wenn das Relikte aus vergangenen Zeiten sind.

Wir sollten anfangen umzudenken - das ist die Botschaft der "Göre", wie amnche herabsetzend schreiben. Dass diese damit nur ihre eigene Reputation herabsetzen merken diese Schreiber eher nicht. Schade.

__________________
DesmoDonner @102dB
und die Welt ist o.K.

21.11.2019 20:02 Duke999R ist offline E-Mail an Duke999R senden Beiträge von Duke999R suchen Nehmen Sie Duke999R in Ihre Freundesliste auf
Addi#67 Addi#67 ist männlich


images/avatars/avatar-13415.png
 

Dabei seit: 20.05.2008
Beiträge: 7.797
Bike: nicht Ducati; 888 SP
Neu Wulmstorf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Duke999R
Klingt vielleicht verrückt, aber ich kann Greta und ihre Anhänger verstehen.
Sie machen sich schlicht Sorgen um die zukunft der momentanen Jugend und Kinder, möchten, dass die heute Erwachsenen Ihrer Verantwortung nachkommen, den nachrückenden Generationen einen lebenswerten und nicht lebensfeindlichen Planeten ERDE zu hinterlassen.
Was ist daran denn verwerflich?
Ich arbeite ja auch in der Autobranche und verstehe auch schon länger nicht mehr das bekloppte Wettrüsten um noch mehr PS und Nm. Wozu soll das dienen wenn die Strassen voller und der Verkehr eh nur stark eingeschränkt möglich ist und weiter beschnitten wird?!? Es werden vielfach nur noch Dosen für Selbstdarsteller beworben und gebaut. Mehr PS - noch größer, noch fetter... und am Ende auch weniger sauber als es heute schon möglich wäre. Aber Abgasreinigung ist ja nix, womit man am Stammtisch angeben kann - und Verbrauchsarmut erst recht nicht . Damit wird man von "echten Kerlen" eher belächelt: Ach so, ein Öko-Spinner, der nur Müsli frisst und überhaupt...

Diese "Weltanschauung" ist deppert, da sie auf die "ich habe den Stärksten, also bin ich wer" Märchenwelt abzielt. Das ist von vorgestern. Wenn es ein einheitliches Tempolimit und entsprechende Strafen in der EU gäbe, dann wäre das Wettrüsten wohl schnell Geschichte. Und es würden Autos die Oberhand gewinnen, die verbrauchsarm und effektiv fahren würden. Denn was nutzt es, 500PS und mehr zu haben, wenn man damit eh nur 130km/h fahren darf?!?

Ich spinne das mal weiter - die Autolobby will weiterhin 500 plus X-PS-Autos bauen, dank der Vernetzung der Boliden mit dem smarten Netz werden die dann ohne Einflussmöglichkeit des Fahrers auf die erlaubte Höchstgeschwindigkeit zwangseingebremst... Und dann? Heulerei, wegen Bevormundung...
Glaubt hier irgendwer, dass die Digitalisierung uns "freie Bahn für freie Bürger" erhalten wird? Jedes Karre sendet permanent Bewegungsdaten - dann kommt man eben nach Hause und hat 20 Knöllchen im Posteingang des Email-Browsers...

Der Mensch wird ohne dezenten Zwang eher nicht freiwillig von seinen Lastern lassen. Wir nicht von der "freie Fahrt für freie Bürger" und die Amis nicht von ihrem bescheuerten "Waffengesetz, dem 2. Zusatz zu deren Verfassung(oder so)", selbst wenn das Relikte aus vergangenen Zeiten sind.

Wir sollten anfangen umzudenken - das ist die Botschaft der "Göre", wie amnche herabsetzend schreiben. Dass diese damit nur ihre eigene Reputation herabsetzen merken diese Schreiber eher nicht. Schade.



Greta macht ALLE in der Welt verantwortlich für den Klimawandel.Das es aber auch der Lauf des natürlichen ist,scheinen viele zu vergessen.Dazu zählen auch Wirbelstürme usw.Die Wetteraufzeichnungen sind erst ein paar Jahrhunderte Alt.Die Erde verändert sich aber schon seit zig Millionen von Jahren.Ich streite auch nicht ab das wir das ganze zt auch beschleunigen,bzw beschleunigt haben.Ganz klar muss was passieren.Aber man hat den Eindruck das wieder nur in D gross rumgeschrien wird was E-Autos,Windkraft usw angeht.Ich höre nichts aus anderen Ländern..das finde ich persönlich wieder typisch..
Oder weiss jemand wie der Fortschritt der E-Mobilität zb in Italien oder Spanien vor sich geht?Was wird da getan?Was tun die Amis?Was die Asiaten?bzw die Chinesen,die ja nun nicht grade zimperlich mit der Natur umgehen.
Das ist die Frage die mich brennend interessieren würde.
Da kam eben das Wort Umdenken.,....
Fangen wir doch alle mal an..und geben unsere Ducatis weg..wie siehts aus?? GuteFrage
21.11.2019 20:55 Addi#67 ist online E-Mail an Addi#67 senden Beiträge von Addi#67 suchen Nehmen Sie Addi#67 in Ihre Freundesliste auf
Ducati_Uwe Ducati_Uwe ist männlich


images/avatars/avatar-6943.jpg
 

Dabei seit: 03.03.2007
Beiträge: 2.807
Bike: MTS 1200 S
Hofheim am Taunus
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Addi,

Wie Du richtig schreibst hat es Klimaänderungen schon immer gegeben. Nur halt nie so schnell wie heute und die Weltbevölkerung war auch noch nie so gross.

Ich hab ja ein paar Jahre in Asien gewohnt. Ein paar persönliche Eindrücke:

China.: Weder in Peking, Shanghai noch anderen chinesischen Großstädten hab ich Mopeds mit Verbrennungsmotor gesehen. Alles Elektromopeds/Scooter. Das war schon vor mehr als 10 Jahren so. Und alle aus eigner Produktion. Soweit ich weiss sind die auch bei Autos ziemlich am Aufbauen, aber da es jede Menge ausländischer Fahrzeughersteller in China gibt sehen die schon zu, dass das etwas langsamer umgesetzt wird.
Und: Gut ausgebauter öffentlicher Transport.

Singapore: Wenn ich mich recht erinnere kostet eine Zertifikat das den Kauf eines Autos erlaubt ab 40.000 SingDollar, also knapp 32.000 €. Und die Autos dort gibt es auch nicht kostenlos. Dazu kommen Citi-Maut und ab neustem darf ein neues Auto nur zugelassen werden, wenn ein altes verschrottet wird.
Dafür hat es einen sehr gut ausgebauten öffentlichen Transport und Taxis sind günstig.

Und weil ich da grad heute noch war. Moskau:
Als ich da wohnte (`93-`03) waren es bürgerkriegsähnliche Verhältnisse im Straßenverkehr. Regeln galten keine und die Stadt ertrank in Autos. Für ne Strecke von 14Km hab ich täglich zwischen 1.5 und 3.5 STD benötigt.
Heute: Alles Vergangenheit. Die Metro gabs schon immer und die ist Klasse. 9-10 Mio Passagiere pro Tag. Eine Fahrt kostet 20€Cent, egal wohin. Statt weitere Straßen zu bauen hat man im Gegenteil 2 Spuren pro Fahrtrichtung als Sonderspur für Busse und Taxi‘s eingerichtet. Alle 500 Meter ne Kamera und die Rechnung, (100 US$ pro Aufnahme) plus Bild
kommen direkt nach Hause. Sprich, die ist leer und man ist schneller mit nem Bus, nem Marschroutnoje (Minibus mit weniger Haltestellen pro Strecke), oder Taxi. Auch hier sind Taxis günstig. Wartezeit unter 5 Minuten in der Stadt, egal wann und wo. Gesucht wird per App auf dem Smartphone. Man sieht welche Taxis in der Nähe sind, wann die da wären. Man erfährt die Autonummer, Name & Foto des Fahrers, Beurteilung von Fahrgästen. Und dann sucht man sich einen aus. Bezahlt wird per Kreditkarte und die Rechnung kommt per mail/SMS.
Ganz gross im kommen ist car sharing. Die Autos sieht man überall. Anmelden, mit code öffnen, fahren und irgendwo auf nem Parkplatz abstellen und fertig. Nix beantragen, abholen, zurückbringen. Parkgebühren kostet das auch nicht. Trägt der Anbieter.
Elektromotoren hatte es da schon im Strassenverkehr da haben wir an sowas noch gar nicht gedacht.

Norwegen: Autos sind ca. 80% teurer als bei uns. Wenn man ein E-Auto kauft gibt‘s dafür nicht nur nen fetten Steuerrabatt. Dann ist so ein E-Auto vergleichbar mit Preisen für Autos bei uns. Dazu entfällt die Citi-Maut, Bus/Taxispur darf mitbenutzt werden, Fähren sind kostenlos für E-Autos.

Das fällt mir auf die Schnelle ein. Alles selbst erlebt. Wenn man im Inet sucht gibt es sicher noch mehr Info.

Ich denke wir werden alle gewaltig umdenken müssen und es wird weh tun. Ob man die Mopeds verkaufen muss. Nein, aber vielleicht bewusster nutzen.

Eine Frage wird sein, wie wir in Zukunft mit dem Thema Mobilität umgehen. Brauchen wir wirklich alle unser Auto? Sicherlich eher auf dem Land, als in der Stadt. Hier könnte es bei gut organisiertem öffentlichem Verkehr vielleicht ohne gehen. Zumindest für den täglichen Weg zur Arbeit.

Kopfkratz

Cheers

Uwe

__________________
Ich weiss zwar nicht immer wovon ich rede, ich weiss aber, dass ich immer recht habe. ( Cassius Marcellus Clay Jr. )

Moralapostel 2007
21.11.2019 22:04 Ducati_Uwe ist offline E-Mail an Ducati_Uwe senden Beiträge von Ducati_Uwe suchen Nehmen Sie Ducati_Uwe in Ihre Freundesliste auf
851raider 851raider ist männlich

 

Dabei seit: 12.10.2013
Beiträge: 1.076
Bike: M 620 i.e; M S4RS; 851; 998 S FE

NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da war ich von 2015 bis 2018 scheinbar in einem anderen Moskau
War aber Russland da bin ich sicher
21.11.2019 22:30 851raider ist offline E-Mail an 851raider senden Beiträge von 851raider suchen Nehmen Sie 851raider in Ihre Freundesliste auf
Addi#67 Addi#67 ist männlich


images/avatars/avatar-13415.png
 

Dabei seit: 20.05.2008
Beiträge: 7.797
Bike: nicht Ducati; 888 SP
Neu Wulmstorf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Uwe..das mag j alles gut funktionieren und sicher auch so sein wie du es beschreibst,aber es wird überall auf den PKW Verkehr geschaut.Was ich Zb China ankreide ist,das dort Bergbau und Stahlindustrie betrieben wird,da wird die Natur gnadenlos vergewaltigt.Walder abgeholzt,irgendwo Anlagen fürs Mititar gebaut die nicht Grad klein sind,und wenn ich mir so die Hafenstädte ansehe..und das ganze tragt auch zum Klimawandel bei.Wo man wirklich Mal sagen muss,das die Industrie hier schon sehr hohe Auflagen hat,aber dort sind Anlagen in Betrieb,das geht auf keine Kuhhaut..Und nicht nur da..Russland,Indien Zb auch.
Langes schwieriges Thema,was wir hier nicht Lösen werden.Will nur sagen daß es nicht der Verkehr alleine ist der das Klima schädigt.
Vom Fracking und Raubbau der Oceane haben wir noch gar nicht gesprochen..
21.11.2019 22:52 Addi#67 ist online E-Mail an Addi#67 senden Beiträge von Addi#67 suchen Nehmen Sie Addi#67 in Ihre Freundesliste auf
Don Blech Don Blech ist männlich


images/avatars/avatar-57.jpg
 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 11.899
Bike: SS 900
Steffeln
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Interessante Diskussion .

Fliege morgen nach AbuDhabi und werde berichten.

Frage: Hat der holländische Spezialist bei der Entsorgung des österreichischen Tesla eine Lösung gefunden ?

__________________
verheiratet, äh, glücklich ellabätsch
21.11.2019 23:19 Don Blech ist online E-Mail an Don Blech senden Beiträge von Don Blech suchen Nehmen Sie Don Blech in Ihre Freundesliste auf
knubbelfoggy

 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 2.362
Bike: Keines......
Oberhaching
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Don Blech
Interessante Diskussion .

Fliege morgen nach AbuDhabi und werde berichten.

Frage: Hat der holländische Spezialist bei der Entsorgung des österreichischen Tesla eine Lösung gefunden ?


Für dich zur Info:

https://www.derstandard.de/story/2000111...irol-nach-sechs

__________________
nach Diktat verreist...
21.11.2019 23:35 knubbelfoggy ist offline Beiträge von knubbelfoggy suchen Nehmen Sie knubbelfoggy in Ihre Freundesliste auf
Duke999R Duke999R ist männlich


images/avatars/avatar-254.jpg
 

Dabei seit: 20.01.2007
Beiträge: 11.433
Bike: 999 R
Wachtberg-Niederbachem
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Addi

es geht doch nicht darum, was andere machen, vorhaben oder unterlassen. Das kann und darf nicht der Maßstab sein. Es geht darum: Wie gehen wir mit unserem Wissen zum Thema um? Sind wir ebenfalls ignorant? Negieren wir es wie Trump? Oder sind wir willens und in der Lage, ggf. auch mal mit einem guten Beispiel voran zu gehen?!?

Nur weil andere Mist bauen und sich an nichts gebunden fühlen, muß ich denen das nicht nachmachen. Ich bin kein Lemming, der anderen hinterher läuft. Ich kann für mich selbst entscheiden, was gut für die Zukunft ist, denn ich habe Zugang zu allen Informationen, die man dazu benötigt. Aber nutze ich das auch?

Ich gebe Dir recht, wenn Du sagst: Ich muß aber nicht alleine die Welt retten... und darf auch meine Entwicklung nicht komplett kasteien. Man kann aber besser werden als man derzeit ist - und das wäre doch auch schon ein Erfolg.
Wie Uwe schrieb, beim FCKW hats auch geklappt, darüber denkt heute keiner mehr nach...

Schritt für Schritt das Richtige tun - dann klappts auch mit der Zukunft.
Den Kopp in den Sand stecken bringt hingegen nichts. Dasselbe gilt für den bloßen Fingerzeig auf die "Anderen" - das bringt auch nix...

__________________
DesmoDonner @102dB
und die Welt ist o.K.

22.11.2019 00:18 Duke999R ist offline E-Mail an Duke999R senden Beiträge von Duke999R suchen Nehmen Sie Duke999R in Ihre Freundesliste auf
Don Blech Don Blech ist männlich


images/avatars/avatar-57.jpg
 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 11.899
Bike: SS 900
Steffeln
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gleich schreibt Addi wieder was über Deitsche....

ellabätsch

Vasco da Gama wußte auch nicht in welchem Hafen er und seine Leute landen würden.

Danke für die Info.

Nebenbei kenne ich im Nachbarort eine Firma die ihre Fahrzeuge auf Tesla eingestellt haben.

Gute Gelegenheit mal nachzufragen.

Wird aber Dezember werden.

Früher war vieles einfach einfacher.

Wenn eine Batterie leer war wurde die im Rhein versenkt.


Quatsch

Zwei Argumente noch:

Greta zu diskreditieren ist ein geistiges Armutszeugnis und zawotens,

hat nicht jeder der einen feinen Benz mit über 300 PS hat,

gleichzeitig einen kleinen Pimmel.
Industriekultur, Motorenbau , Rennsport , ist Kulturgut.

Ich glaube nicht das Greta das nicht weiß.

Und ist mutig zu formulieren.

Winker

__________________
verheiratet, äh, glücklich ellabätsch
22.11.2019 00:39 Don Blech ist online E-Mail an Don Blech senden Beiträge von Don Blech suchen Nehmen Sie Don Blech in Ihre Freundesliste auf
Tool Tool ist männlich


images/avatars/avatar-12419.jpg
 

Dabei seit: 13.07.2012
Beiträge: 1.495
Bike: M 1000S

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ducati_Uwe
Tool: Ich hab das bezogen auf die von mir so verstandene Aussage von Dir da wäre beim Ozon nichts geschehen, sondern nur die zulässigen Werte angehoben worden. Dem ist aber einfach nicht so. Geschehen ist da ne ganze Menge. Kenn das aus eigener beruflichen Erfahrung. Unsere Firma war mal einer der weltweit größten Hersteller von FCKW. Das wurde auf Grund politischen und vor allem dem Druck der Strasse dann fast über Nacht eingestellt.


Cheers

Uwe


Ich weiß natürlich, dass FCKW verboten wurde, aber die bodennahen Ozonwerte gingen kurzfristig nicht so runter, wie von den Politikern erhofft, also haben sie die zulässigen Grenzwerte angehoben und schon waren die hohen Ozonwerte damals kein öffentliches Thema mehr, obwohl die Allergiker natürlich weiterhin darunter litten und leiden. Und soweit ich weiß, sind die Ozonlöcher auch weiterhin gewachsen. Auch ohne FCKW.

__________________
Keine Freiheit ohne Verantwortung.
22.11.2019 07:51 Tool ist offline E-Mail an Tool senden Beiträge von Tool suchen Nehmen Sie Tool in Ihre Freundesliste auf
JLA JLA ist männlich


images/avatars/avatar-9968.jpg
 

Dabei seit: 09.02.2007
Beiträge: 3.811
Bike: nicht Ducati
Schwarzwald
D-Baden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die eine Frage finde ich tatsächlich ganz berechtigt, was machen denn die anderen Länder, vor allem unsere Nachbarländer bzw. die EU als ganzes gesehen. (Nur die komplette EU Gemeinschaft würde wohl gemeinsam eine Verbesserung der Luft erreichen)
Was dann spätestens an der Grenze zum grossen Nachbarn Russland wieder relativiert würde... aber dennoch... Italien = Diesel Land, Osteuropa = Diesel Land, Österreich= höre ich nix ausser Strassensperrungen wegen Touri Verkehr , Schweiz= höre ich nichts obwohl ich an der Grenze zu CH / Ö wohne und mich oft dort aufhalte... im Sommer war ich in allen Osteuropäischen EU und nicht EU Staaten, klar das die sich eins auf Umwelt pfeifen, wirtschaftlich gar nicht umsetzbar. Also hat der Addi nicht ganz unrecht, denn es wird in DE wieder zur Politikdebatte und wie die wirtschaft hierzulande verknüpft ist wissen ja auch alle.

Solange nichts gemeinsam (EU) auf den Weg gebracht wird, wird es zum einen die Umwelt nicht entlasten zum anderen den deutschen kleinen Michel wieder viel Geld kosten.

Es bleibt weiter spannend... dieses Thema hier würde ich gerne in 10 Jahren nochmals aufgreifen.Mal sehen ob bis dorthin noch Sprit verbrannt wird...


GuteFrage

@Duke
genau davor graust es mir, vor den digitalisierten vernetzten selbst agierenden Autos

__________________
Freude Freude Freude
22.11.2019 09:25 JLA ist offline E-Mail an JLA senden Beiträge von JLA suchen Nehmen Sie JLA in Ihre Freundesliste auf
Addi#67 Addi#67 ist männlich


images/avatars/avatar-13415.png
 

Dabei seit: 20.05.2008
Beiträge: 7.797
Bike: nicht Ducati; 888 SP
Neu Wulmstorf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Duke999R
@ Addi

es geht doch nicht darum, was andere machen, vorhaben oder unterlassen. Das kann und darf nicht der Maßstab sein. Es geht darum: Wie gehen wir mit unserem Wissen zum Thema um? Sind wir ebenfalls ignorant? Negieren wir es wie Trump? Oder sind wir willens und in der Lage, ggf. auch mal mit einem guten Beispiel voran zu gehen?!?

Nur weil andere Mist bauen und sich an nichts gebunden fühlen, muß ich denen das nicht nachmachen. Ich bin kein Lemming, der anderen hinterher läuft. Ich kann für mich selbst entscheiden, was gut für die Zukunft ist, denn ich habe Zugang zu allen Informationen, die man dazu benötigt. Aber nutze ich das auch?

Ich gebe Dir recht, wenn Du sagst: Ich muß aber nicht alleine die Welt retten... und darf auch meine Entwicklung nicht komplett kasteien. Man kann aber besser werden als man derzeit ist - und das wäre doch auch schon ein Erfolg.
Wie Uwe schrieb, beim FCKW hats auch geklappt, darüber denkt heute keiner mehr nach...

Schritt für Schritt das Richtige tun - dann klappts auch mit der Zukunft.
Den Kopp in den Sand stecken bringt hingegen nichts. Dasselbe gilt für den bloßen Fingerzeig auf die "Anderen" - das bringt auch nix...



Doch,darum geht es auch in der Welt.Sie besteht nicht nur aus dem was Deutschland produziert,oder meint was für den Umweltschutz zu tun.
Genauso kann man doch sagen und fragen was macht Japan,oder andere Industrieländer um das Klima zu Retten?
Das in Deutschland immer Innovationen kommen liegt schon daran daß wir ein Volk von Tüftlern und Denkern sind.Aber ich habe das Gefühl daß sich andere Länder darauf auch verlassen.."Lasst Mal die Deutschen was machen,dann sehen wir weiter!Wenn sie wieder Scheisse Bauen dann können sie ja Millionen in die EU einzahlen..!"
Ich verfolge nicht jeden Tag das Thema Umweltschutz,aber bis jetzt fällt mir nichts ein das aus anderen Ländern was produktives kommt.Das hat nichts mit Kopf in den Sand zu tun.Schliesslich geht es alle was an.
Wie es aber aussieht hat JLA ja schon geschrieben..Da wären wir wieder beim Thema Deutschland macht den Vorreiter..Ist ja nicht verkehrt,einer muss ja anfangen.Aber ich finde Deutschland ist da ziemlich oft immer ganz vorne.Als EU sollte man zusammen was dagegen unternehmen.
Falls jemand andere Infos hat,lese ich mir gerne durch.
22.11.2019 16:11 Addi#67 ist online E-Mail an Addi#67 senden Beiträge von Addi#67 suchen Nehmen Sie Addi#67 in Ihre Freundesliste auf
Jordi Jordi ist männlich
Super Moderator


images/avatars/avatar-6292.jpg
 

Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 10.253
Bike: M S4

Rheinland-Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einfach mal selbst recherchieren Winker

__________________
"Man geht nicht nach dem Motorradfahren zum Kaffeetrinken, Kaffeetrinken ist integraler Bestandteil des Motorradfahrens."
Frei nach Wolfgang Güllich
22.11.2019 16:19 Jordi ist offline E-Mail an Jordi senden Beiträge von Jordi suchen Nehmen Sie Jordi in Ihre Freundesliste auf
Addi#67 Addi#67 ist männlich


images/avatars/avatar-13415.png
 

Dabei seit: 20.05.2008
Beiträge: 7.797
Bike: nicht Ducati; 888 SP
Neu Wulmstorf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jordi
Einfach mal selbst recherchieren Winker



Genau..und in der Zwischenzeit wurden aus Deutschland wieder 300 alte Diesel nach Afrika verkauft..
22.11.2019 19:01 Addi#67 ist online E-Mail an Addi#67 senden Beiträge von Addi#67 suchen Nehmen Sie Addi#67 in Ihre Freundesliste auf
knubbelfoggy

 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 2.362
Bike: Keines......
Oberhaching
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn nichts mehr hilft, dann wird einfach Fingerpointing betrieben. Soll die anderen sich doch erst mal ändern.
Was für eine erbärmliche Ausrede. Es geht darum ein Bewusstsein für die Auswirkungen des eigenen Handelns zu schaffen. Und wenn man diese Bewusstein erlangt hat wird man automatisch das ein oder andere Verhalten überdenken und eventuell sogar ändern.
Dabei ist es doch völlig wurscht ob mein Nachbar das auch macht. Wer sich bewusst macht wo wir unseren Plastikmüll hinschicken, der kann das doch nicht mit dem Hinweiß ignorieren, dass andere auch Plastikmüll produzieren. Und so gibt es viele liebgewonnene Verhaltensweisen die wir schleunigst überdenken müssen. Und nichts anderes hat Greta gesagt, dass so eine Aussage nicht schmeckt ist klar.

__________________
nach Diktat verreist...
22.11.2019 19:20 knubbelfoggy ist offline Beiträge von knubbelfoggy suchen Nehmen Sie knubbelfoggy in Ihre Freundesliste auf
hasne hasne ist männlich

 

Dabei seit: 10.05.2011
Beiträge: 7
Bike: ST3

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

N´Abend,

es ist doch ganz interessant, dass wir uns da so festhaken. Jetzt nochmals zu Greta: Es wird so getan, als ob sie das ganz alleine vollbracht hat, den Aufruhr. Sie hat vielleicht etwas ausgelöst. Aber es haben sich ganz, ganz viele der jungen Generation in diesem Thema gesehen. Nur deshalb konnte das so eine Welle geben.

Und wenn wir uns anschauen, dann sind viele in diesem Forum in einer Zeit aufgewachsen, als alleine eine Frisur schon Revolution war. Der ehemalige Audi 80 ist von 860 kg auf 1.300 kg gewachsen. Die durchschnittliche PS-Zahl liegt heute näher an 200 als an 100 PS. Und die Zeiten, als ein Forschungsministerium seine Aufgabe in der Definition einer Technologievision sah, die sind längst vorbei. Die Produktzyklen werden kürzer und kürzer, die Renditen schwieriger zu erreichen. Es wird öffentlich betrogen und trotzdem ein Rekordumsatz nachgeschoben.

Und ja, ich möchte mein Motorrad noch behalten, deshalb laufe ich zur Arbeit (weil ich in 20 Minuten dort bin) und im Winter organisiere ich mich eben anders. Und gerade darin sehe eine Chance. Nicht einzelne Dinge zerpflücken, sondern mal einen Schritt zurückgehen und neu anschauen.

Rezo und Greta haben zumindest meine Hoffnung aufgehellt, denn ich dachte schon die Jugend ist heute nur noch stumpf am zocken.
22.11.2019 19:37 hasne ist offline E-Mail an hasne senden Beiträge von hasne suchen Nehmen Sie hasne in Ihre Freundesliste auf
Addi#67 Addi#67 ist männlich


images/avatars/avatar-13415.png
 

Dabei seit: 20.05.2008
Beiträge: 7.797
Bike: nicht Ducati; 888 SP
Neu Wulmstorf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von knubbelfoggy
Wenn nichts mehr hilft, dann wird einfach Fingerpointing betrieben. Soll die anderen sich doch erst mal ändern.
Was für eine erbärmliche Ausrede. Es geht darum ein Bewusstsein für die Auswirkungen des eigenen Handelns zu schaffen. Und wenn man diese Bewusstein erlangt hat wird man automatisch das ein oder andere Verhalten überdenken und eventuell sogar ändern.
Dabei ist es doch völlig wurscht ob mein Nachbar das auch macht. Wer sich bewusst macht wo wir unseren Plastikmüll hinschicken, der kann das doch nicht mit dem Hinweiß ignorieren, dass andere auch Plastikmüll produzieren. Und so gibt es viele liebgewonnene Verhaltensweisen die wir schleunigst überdenken müssen. Und nichts anderes hat Greta gesagt, dass so eine Aussage nicht schmeckt ist klar.


Ich find's nicht wurscht ob mein Nachbar es auch macht.Eurooa sollte von mir aus vorangehen..Europa und nicht vereinzelte Länder.Leider dauert es oft aufgrund der Bürokratie.
22.11.2019 20:16 Addi#67 ist online E-Mail an Addi#67 senden Beiträge von Addi#67 suchen Nehmen Sie Addi#67 in Ihre Freundesliste auf
El Mex El Mex ist männlich


images/avatars/avatar-9520.jpg
 

Dabei seit: 30.07.2010
Beiträge: 5.922
Bike: 749 S
Köln
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Addi#67
Ich find's nicht wurscht ob mein Nachbar es auch macht.Eurooa sollte von mir aus vorangehen..Europa und nicht vereinzelte Länder.Leider dauert es oft aufgrund der Bürokratie.


Vielleicht müssen einzelne Länder innerhalb Europas vorangehen,
damit Europa erkennt,
dass es gemeinsam eine Signalwirkung haben kann Augenzwinkern

Winker , Mex

__________________
Wir haben nichts zu verlieren, ausser unsere Ketten - Karl Marx

Baumknutscher 2002 KopfanMauer
22.11.2019 20:39 El Mex ist online E-Mail an El Mex senden Beiträge von El Mex suchen Nehmen Sie El Mex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): « erste ... « vorherige 3 4 [5] 6 7 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
Duc-Forum » Sonstiges » Off-Topic » Entsorgung von Elektroautos

Views heute: 143.135 | Views gestern: 130.722 | Views gesamt: 487.704.300





Impressum

Datenschutzerklärung


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH