Duc-Forum
 
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Treffen Portal Linkliste Galerie Knowledgebase Gestohlen Boardregeln

Duc-Forum » Ducati » Tips & Technik & Testberichte » Frage Motor ersetzen M900 Vergaser <-> ie » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Motor ersetzen M900 Vergaser <-> ie
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Turi Turi ist männlich


images/avatars/avatar-13917.jpg
 

Dabei seit: 15.09.2020
Beiträge: 10
Bike: nicht Ducati

Schweiz

großes Grinsen Motor ersetzen M900 Vergaser <-> ie Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute

ich brauche etwas hilfe aus dem eeendlosen Informationstschungel GuteFrage

Ich fahre eine M S4R von 2003.

Habe eine M900 von 1998 mit Motorenschaden bekommen. Die sind ja bekanntlich Luftgekühlt und haben Vergaser drauf. Sie unterscheidet sich zumindest motorentechnisch komplett von meiner S4R mit Wasserkühlung ect.
Ich würde gerne das Bike aufbauen und wieder auf die Strasse kriegen.

Habe nun einen Motor aus einer M900 ie Jg.2000 gefunden. Optisch sehen sie identisch aus.
Könnte ich die Einspritzung einfach durch die Vergaser ersetzen und den als Ersatzmotor einbauen?

Wer hat erfahrung mit sowas?

Danke für euer Feedback

__________________
Rock`n`Roll forever
15.09.2020 10:28 Turi ist offline E-Mail an Turi senden Beiträge von Turi suchen Nehmen Sie Turi in Ihre Freundesliste auf
Addi#67 Addi#67 ist männlich


images/avatars/avatar-13415.png
 

Dabei seit: 20.05.2008
Beiträge: 7.837
Bike: nicht Ducati; 888 SP
Neu Wulmstorf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja kannst du,da du fast keine Komponente brauchst die für die Einspritze nötig sind.Andersrum wäre es schwieriger,aber da du ja praktisch zurückrüstest gehts.
Hab mal auf nem 999 Motor Keihin Vergaser gesetzt und gefahren.Es funzt sehr gut,aber einspritze war mir dann doch lieber da ich 2000 U/min verschenkt habe,wo die Vergaser nicht mehr liefern,das waren auf dem Prüfstand später gute 12 Ps...aber beim 4V Motor wohlgemerkt..
15.09.2020 10:46 Addi#67 ist offline E-Mail an Addi#67 senden Beiträge von Addi#67 suchen Nehmen Sie Addi#67 in Ihre Freundesliste auf
vituzzo vituzzo ist männlich


images/avatars/avatar-13899.jpg
 

Dabei seit: 18.06.2008
Beiträge: 136
Bike: M 1100 Evo

Italien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

evtl. musst du den Rahmen für die Motorbefestigung aufbohren.

zudem brauchst du noch eine andere Zündbox. Der OT-Geber wird an dieser angeschlossen. Mach dich bei Kämna schlau...

__________________
l.g.
Vituzzo
15.09.2020 11:02 vituzzo ist offline E-Mail an vituzzo senden Beiträge von vituzzo suchen Nehmen Sie vituzzo in Ihre Freundesliste auf
Turi Turi ist männlich


images/avatars/avatar-13917.jpg
 

Dabei seit: 15.09.2020
Beiträge: 10
Bike: nicht Ducati

Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Turi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das wäre toll, es muss ja keine Rennmaschine werden smile

Neben der S4R ist und bleibt die M900 so oder so die kleine Schwester oder Bruder smile

Danke dir

__________________
Rock`n`Roll forever
15.09.2020 11:13 Turi ist offline E-Mail an Turi senden Beiträge von Turi suchen Nehmen Sie Turi in Ihre Freundesliste auf
Turi Turi ist männlich


images/avatars/avatar-13917.jpg
 

Dabei seit: 15.09.2020
Beiträge: 10
Bike: nicht Ducati

Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Turi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von vituzzo
evtl. musst du den Rahmen für die Motorbefestigung aufbohren.

zudem brauchst du noch eine andere Zündbox. Der OT-Geber wird an dieser angeschlossen. Mach dich bei Kämna schlau...


grazie vituzzo, wie kommst du darauf dass man evtl. den Rahmen ausbohren muss?
Und wo genau?

und wer ist Kämna?

__________________
Rock`n`Roll forever
15.09.2020 11:27 Turi ist offline E-Mail an Turi senden Beiträge von Turi suchen Nehmen Sie Turi in Ihre Freundesliste auf
currywurst currywurst ist männlich

 

Dabei seit: 05.11.2007
Beiträge: 3.421
Bike: M 1100; M S4R
Erding
Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die neueren Motoren hatten dickere Motorbolzen, ich meine 12 statt 10mm. Man kann jetzt den Motor ausbuchsen oder den Rahmen aufbohren, letzteres natürlich deutlich einfacher.
15.09.2020 11:39 currywurst ist offline E-Mail an currywurst senden Beiträge von currywurst suchen Nehmen Sie currywurst in Ihre Freundesliste auf
Addi#67 Addi#67 ist männlich


images/avatars/avatar-13415.png
 

Dabei seit: 20.05.2008
Beiträge: 7.837
Bike: nicht Ducati; 888 SP
Neu Wulmstorf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von currywurst
Die neueren Motoren hatten dickere Motorbolzen, ich meine 12 statt 10mm. Man kann jetzt den Motor ausbuchsen oder den Rahmen aufbohren, letzteres natürlich deutlich einfacher.



Das M 12 ist M 12x1,25.Die Gewindebohrer gibts nicht in jedem Baumarkt.Drauf achten.
M 10 Bolzen nehmen und dann mit nem Alurohr runterbuchsen ist einfacher.Wie man es halt eben will.
15.09.2020 11:42 Addi#67 ist offline E-Mail an Addi#67 senden Beiträge von Addi#67 suchen Nehmen Sie Addi#67 in Ihre Freundesliste auf
Turi Turi ist männlich


images/avatars/avatar-13917.jpg
 

Dabei seit: 15.09.2020
Beiträge: 10
Bike: nicht Ducati

Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Turi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Addi#67
Zitat:
Original von currywurst
Die neueren Motoren hatten dickere Motorbolzen, ich meine 12 statt 10mm. Man kann jetzt den Motor ausbuchsen oder den Rahmen aufbohren, letzteres natürlich deutlich einfacher.



Das M 12 ist M 12x1,25.Die Gewindebohrer gibts nicht in jedem Baumarkt.Drauf achten.
M 10 Bolzen nehmen und dann mit nem Alurohr runterbuchsen ist einfacher.Wie man es halt eben will.


Hmm...die Frage ist; hat es am Rahmen genug Fleisch zum Bohren?
Und wie stabil wird es nach dem runterbuchsen?

__________________
Rock`n`Roll forever
15.09.2020 11:55 Turi ist offline E-Mail an Turi senden Beiträge von Turi suchen Nehmen Sie Turi in Ihre Freundesliste auf
cat cat ist männlich

 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 42
Bike: KöWe
Salem
Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Turi
Zitat:
Original von Addi#67
Zitat:
Original von currywurst
Die neueren Motoren hatten dickere Motorbolzen, ich meine 12 statt 10mm. Man kann jetzt den Motor ausbuchsen oder den Rahmen aufbohren, letzteres natürlich deutlich einfacher.



Das M 12 ist M 12x1,25.Die Gewindebohrer gibts nicht in jedem Baumarkt.Drauf achten.
M 10 Bolzen nehmen und dann mit nem Alurohr runterbuchsen ist einfacher.Wie man es halt eben will.


Hmm...die Frage ist; hat es am Rahmen genug Fleisch zum Bohren?
Und wie stabil wird es nach dem runterbuchsen?


Frage, wozu brauchst du einen Gewindebohrer? Die Motorhaltebolzen werden durchgesteckt und mit Muttern verschraubt.
Einfach das 10er Loch im Rahmen auf 12mm aufbohren. Was soll da geschwächt werden?
Gruß Klaus
15.09.2020 12:07 cat ist offline E-Mail an cat senden Beiträge von cat suchen Nehmen Sie cat in Ihre Freundesliste auf
Turi Turi ist männlich


images/avatars/avatar-13917.jpg
 

Dabei seit: 15.09.2020
Beiträge: 10
Bike: nicht Ducati

Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Turi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat
Zitat:
Original von Turi
Zitat:
Original von Addi#67
Zitat:
Original von currywurst
Die neueren Motoren hatten dickere Motorbolzen, ich meine 12 statt 10mm. Man kann jetzt den Motor ausbuchsen oder den Rahmen aufbohren, letzteres natürlich deutlich einfacher.



Das M 12 ist M 12x1,25.Die Gewindebohrer gibts nicht in jedem Baumarkt.Drauf achten.
M 10 Bolzen nehmen und dann mit nem Alurohr runterbuchsen ist einfacher.Wie man es halt eben will.


Hmm...die Frage ist; hat es am Rahmen genug Fleisch zum Bohren?
Und wie stabil wird es nach dem runterbuchsen?


Frage, wozu brauchst du einen Gewindebohrer? Die Motorhaltebolzen werden durchgesteckt und mit Muttern verschraubt.
Einfach das 10er Loch im Rahmen auf 12mm aufbohren. Was soll da geschwächt werden?
Gruß Klaus


Hab das Bike noch nicht zerlegt, habe also noch nicht gesehen wie dick die Halterung an der Stelle ist wo die Bolzen durch kommen. Wenn ich von 10mm auf 12mm aufbohre, fehlt ja folglich ringsum 1mm Material. Ich denke so knapp hat selbst Ducati nicht kalkuliert dass die Kiste gleich auseinanderfällt wenn da 1mm fehlt smile eeehm...hoffe ich zumindest mal

__________________
Rock`n`Roll forever
15.09.2020 12:30 Turi ist offline E-Mail an Turi senden Beiträge von Turi suchen Nehmen Sie Turi in Ihre Freundesliste auf
Addi#67 Addi#67 ist männlich


images/avatars/avatar-13415.png
 

Dabei seit: 20.05.2008
Beiträge: 7.837
Bike: nicht Ducati; 888 SP
Neu Wulmstorf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat
Zitat:
Original von Turi
Zitat:
Original von Addi#67
Zitat:
Original von currywurst
Die neueren Motoren hatten dickere Motorbolzen, ich meine 12 statt 10mm. Man kann jetzt den Motor ausbuchsen oder den Rahmen aufbohren, letzteres natürlich deutlich einfacher.



Das M 12 ist M 12x1,25.Die Gewindebohrer gibts nicht in jedem Baumarkt.Drauf achten.
M 10 Bolzen nehmen und dann mit nem Alurohr runterbuchsen ist einfacher.Wie man es halt eben will.


Hmm...die Frage ist; hat es am Rahmen genug Fleisch zum Bohren?
Und wie stabil wird es nach dem runterbuchsen?


Frage, wozu brauchst du einen Gewindebohrer? Die Motorhaltebolzen werden durchgesteckt und mit Muttern verschraubt.
Einfach das 10er Loch im Rahmen auf 12mm aufbohren. Was soll da geschwächt werden?
Gruß Klaus


Stimmt.Hab das mit den alten Rahmen verwechselt,wo das Gewinde noch im Rahmen gebohrt war.Die neuen sind mit Muttern gehaltert,jo. Augenzwinkern

Hab an meiner 8er auf M 12 aufgeweitet..Da die passenden Motorbolzen genau nur die Länge der Rahmenbreite hatten ging es mit der Mutter nicht.Abgesehen davon war das REahmenrohr an der Stelle auch grade mal 13-14 mm im Durchmeser.Da musste auch schon die passende Nuss haben damit es passt.Bei den neuen Rahmen ist alles easy..Genug Platz für normales Werkzeug.
15.09.2020 12:34 Addi#67 ist offline E-Mail an Addi#67 senden Beiträge von Addi#67 suchen Nehmen Sie Addi#67 in Ihre Freundesliste auf
GuidoHH GuidoHH ist männlich


images/avatars/avatar-762.jpg
 

Dabei seit: 03.04.2007
Beiträge: 28
Bike: M 900

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

Ich hab ja auch noch so eine alte 900er Vergasermonster und
nach aktuell 124000 km wäre ein Motorschaden keine große Überraschung.

Mal blöd gefragt, welche Motoren passen in so einen Monsterrahmen,
wobei die STVO zu vernachlässigen wäre.

Grüße
15.09.2020 14:51 GuidoHH ist offline E-Mail an GuidoHH senden Beiträge von GuidoHH suchen Nehmen Sie GuidoHH in Ihre Freundesliste auf
Turi Turi ist männlich


images/avatars/avatar-13917.jpg
 

Dabei seit: 15.09.2020
Beiträge: 10
Bike: nicht Ducati

Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Turi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von GuidoHH
Moin,

Ich hab ja auch noch so eine alte 900er Vergasermonster und
nach aktuell 124000 km wäre ein Motorschaden keine große Überraschung.

Mal blöd gefragt, welche Motoren passen in so einen Monsterrahmen,
wobei die STVO zu vernachlässigen wäre.

Grüße


Grüezi Guido

das ist eine gute Frage smile

In meinen Fall hatte der Vorgänger einen Crash und hat dabei mit dem Motor den Randstein geküsst. Fazit: Anlasser, Ständer, Schaltgabel ect. abgerissen inkl. Riss im Motorblock GuteFrage

__________________
Rock`n`Roll forever
15.09.2020 15:17 Turi ist offline E-Mail an Turi senden Beiträge von Turi suchen Nehmen Sie Turi in Ihre Freundesliste auf
foobar423 foobar423 ist männlich


images/avatars/avatar-12381.jpg
 

Dabei seit: 17.04.2011
Beiträge: 275
Bike: nicht Ducati; M 1100 Evo

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt Leute die haben M1100 EVO Motoren in den Vergaser-Rahmen gesteckt.

Knackpunkt ist die Zündung. Die CDI der Vergaser-Monster kommt mit dem Pickup der Einspritzmotoren nicht klar. Es gibt Zündungen von Ignitech (TCIP4) die damit klarkommen.

__________________
Motorrad, Wrummm! http://vauzweirad.de/
1100 2V Renner Umbau
15.09.2020 16:17 foobar423 ist offline E-Mail an foobar423 senden Homepage von foobar423 Beiträge von foobar423 suchen Nehmen Sie foobar423 in Ihre Freundesliste auf
noVier noVier ist männlich


images/avatars/avatar-10759.jpg
 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 492
Bike: 851; Scrambler Icon
Kiel
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

STOP! Der 900i.e.-Motor ist für 10mm Bolzen konstruiert. Da muss also garnichts geändert werden.

__________________
Suche: Im Moment nichts.
15.09.2020 20:21 noVier ist offline E-Mail an noVier senden Beiträge von noVier suchen Nehmen Sie noVier in Ihre Freundesliste auf
Lu 900SS Lu 900SS ist männlich


images/avatars/avatar-12820.jpg
 

Dabei seit: 30.01.2007
Beiträge: 1.275
Bike: SS 900
Haltern am See
Italien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Addi#67
Zitat:
Original von cat
Zitat:
Original von Turi
Zitat:
Original von Addi#67
Zitat:
Original von currywurst
Die neueren Motoren hatten dickere Motorbolzen, ich meine 12 statt 10mm. Man kann jetzt den Motor ausbuchsen oder den Rahmen aufbohren, letzteres natürlich deutlich einfacher.



Das M 12 ist M 12x1,25.Die Gewindebohrer gibts nicht in jedem Baumarkt.Drauf achten.
M 10 Bolzen nehmen und dann mit nem Alurohr runterbuchsen ist einfacher.Wie man es halt eben will.


Hmm...die Frage ist; hat es am Rahmen genug Fleisch zum Bohren?
Und wie stabil wird es nach dem runterbuchsen?


Frage, wozu brauchst du einen Gewindebohrer? Die Motorhaltebolzen werden durchgesteckt und mit Muttern verschraubt.
Einfach das 10er Loch im Rahmen auf 12mm aufbohren. Was soll da geschwächt werden?
Gruß Klaus


Stimmt.Hab das mit den alten Rahmen verwechselt,wo das Gewinde noch im Rahmen gebohrt war.Die neuen sind mit Muttern gehaltert,jo. Augenzwinkern

Hab an meiner 8er auf M 12 aufgeweitet..Da die passenden Motorbolzen genau nur die Länge der Rahmenbreite hatten ging es mit der Mutter nicht.Abgesehen davon war das REahmenrohr an der Stelle auch grade mal 13-14 mm im Durchmeser.Da musste auch schon die passende Nuss haben damit es passt.Bei den neuen Rahmen ist alles easy..Genug Platz für normales Werkzeug.


Moment, ich bin mir fast ganz sicher, dass bei meinem 97er SS Rahmen eine im Rahmen verschraubt ist und eine mit Mutter.

BTW habe für den 1000er Motor zwei 1 mm starke Rohre in den Block gesetzt und die 10er Schrauben wieder verwendet. Hatte auch erst bedenke , aber stelle nichts negatives fest.


Ups, den Beitrag direkt davor zu spät gelesen :-D

Was ist mit Luftfilterkasten? Bei der 900SS passte der der 1000SS 1:1 rein - bei der Monster weiß ich nicht GuteFrage

Gruß Lu

__________________
Wer meint etwas zu sein - hört auf etwas zu werden!
15.09.2020 21:26 Lu 900SS ist offline E-Mail an Lu 900SS senden Beiträge von Lu 900SS suchen Nehmen Sie Lu 900SS in Ihre Freundesliste auf
williMeier williMeier ist männlich


images/avatars/avatar-13737.jpg
 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 1.498
Bike: M 900i.e
Großenkneten
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

warum möchte der thread ersteller einen i.e. motor auf vergaser umbauen? etwa nostalgische gründe? technisch ist das ein rückschritt. und auch bei der benutzung. i.e. ist geiler ;-)

__________________
sex & drugs & rock 'n' roll

mfg frank

15.09.2020 22:34 williMeier ist offline E-Mail an williMeier senden Beiträge von williMeier suchen Nehmen Sie williMeier in Ihre Freundesliste auf
RedDesire RedDesire ist männlich


images/avatars/avatar-13963.png
 

Dabei seit: 16.03.2014
Beiträge: 273
Bike: SS 900

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo.
Bei der 900SS ist der Motorbolzen in der Mitte im Rahmen verschraubt, der vordere mit einer Mutter. Ich würde ebenfalls runterbuchsen und die Motorbolzen mit einem hauch von nichts Kupferpaste anreiben damit nix angammelt.
Generell würde ich jedoch keine Mikuni Gleichdruckvergaser einer Spritze vorziehen, bei Schiebern sieht die Sache anders aus.
Die Gehäuse der i.e.'s wurden gegenüber den Vergasermodellen verbessert und sind Stand-, und Rissfester. Gilt übrigen auch für die SS-Modelle.

Grüße Jens
15.09.2020 22:55 RedDesire ist offline E-Mail an RedDesire senden Beiträge von RedDesire suchen Nehmen Sie RedDesire in Ihre Freundesliste auf
Turi Turi ist männlich


images/avatars/avatar-13917.jpg
 

Dabei seit: 15.09.2020
Beiträge: 10
Bike: nicht Ducati

Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Turi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von williMeier
warum möchte der thread ersteller einen i.e. motor auf vergaser umbauen? etwa nostalgische gründe? technisch ist das ein rückschritt. und auch bei der benutzung. i.e. ist geiler ;-)


weil ich ein vergaser 900er von 1998 mit Motorschaden habe, und
einen 900er ie Motor in meiner Nähe günstig erwerben könnte. smile

__________________
Rock`n`Roll forever
15.09.2020 22:56 Turi ist offline E-Mail an Turi senden Beiträge von Turi suchen Nehmen Sie Turi in Ihre Freundesliste auf
Turi Turi ist männlich


images/avatars/avatar-13917.jpg
 

Dabei seit: 15.09.2020
Beiträge: 10
Bike: nicht Ducati

Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Turi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von RedDesire
Hallo.
Bei der 900SS ist der Motorbolzen in der Mitte im Rahmen verschraubt, der vordere mit einer Mutter. Ich würde ebenfalls runterbuchsen und die Motorbolzen mit einem hauch von nichts Kupferpaste anreiben damit nix angammelt.
Generell würde ich jedoch keine Mikuni Gleichdruckvergaser einer Spritze vorziehen, bei Schiebern sieht die Sache anders aus.
Die Gehäuse der i.e.'s wurden gegenüber den Vergasermodellen verbessert und sind Stand-, und Rissfester. Gilt übrigen auch für die SS-Modelle.

Grüße Jens


Hallo Jens
der defekte Motor hat schieber drauf, ich kann alle komponenten übernehmen

__________________
Rock`n`Roll forever
15.09.2020 23:18 Turi ist offline E-Mail an Turi senden Beiträge von Turi suchen Nehmen Sie Turi in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
Duc-Forum » Ducati » Tips & Technik & Testberichte » Frage Motor ersetzen M900 Vergaser <-> ie

Views heute: 134.801 | Views gestern: 215.715 | Views gesamt: 506.336.311





Impressum

Datenschutzerklärung


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH