Duc-Forum
 
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Treffen Portal Linkliste Galerie Knowledgebase Gestohlen Boardregeln

Duc-Forum » Ducati » Tips & Technik & Testberichte » Frage Knallen im Schiebebetrieb nach Ventileinstellung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Knallen im Schiebebetrieb nach Ventileinstellung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cat cat ist männlich

 

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 42
Bike: KöWe
Salem
Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bittlingo,
schon mal die Idee gehabt, die "zurechtgedengelten" Halbringe weiterzuverwenden? Mache ich seit über 20Jahren so. Mit, auf die gebrauchten Halbringe passenden Schließerhülsen verändert sich das Spiel lange, viel Kilometer nicht mehr. Auch brechen meiner Erfahrung nach die Zurechtgedengelten viel seltener als neue.
Gruß Klaus
27.11.2020 18:08 cat ist offline E-Mail an cat senden Beiträge von cat suchen Nehmen Sie cat in Ihre Freundesliste auf
Norton Norton ist männlich

 

Dabei seit: 20.07.2010
Beiträge: 3.221
Bike: nicht Ducati; M 696; M 750
Ammerndorf
Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bloss gebrochen ist halt gebrochen. Und wenn das Schliesserspiel nicht mehr passt, muss man halt auch was unternehmen.
Einen 3D-Drucker müsste man haben. Ist das Schliesserspiel zu groß, druckt man ein paar Hunderstel drauf, plus Zugabe zum läppen und baut das mit den dazugehörigen Halbringen wieder zusammen.

Gruß. Martin.

__________________
Jung sein ist keine Frage des Alters.
27.11.2020 19:14 Norton ist offline E-Mail an Norton senden Beiträge von Norton suchen Nehmen Sie Norton in Ihre Freundesliste auf
aero aero ist männlich

 

Dabei seit: 04.06.2014
Beiträge: 199
Bike: Keines......

Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat
Hallo Bittlingo,
schon mal die Idee gehabt, die "zurechtgedengelten" Halbringe weiterzuverwenden? Mache ich seit über 20Jahren so. Mit, auf die gebrauchten Halbringe passenden Schließerhülsen verändert sich das Spiel lange, viel Kilometer nicht mehr. Auch brechen meiner Erfahrung nach die Zurechtgedengelten viel seltener als neue.
Gruß Klaus





die Erfahrung habe ich auch am Testastetta meiner MTS 1200/2010 gemacht,
ich benutze die Halbringe auch weiter
27.11.2020 20:07 aero ist offline E-Mail an aero senden Beiträge von aero suchen Nehmen Sie aero in Ihre Freundesliste auf
Moin


images/avatars/avatar-13506.jpg
 

Dabei seit: 08.01.2016
Beiträge: 54
Bike: SS 900; HYM 1100S

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachdem ich gebrochene nicht nur aus meinen Ventilschaftnuten fischen durfte, hab ich auf MBP Retainer umgestellt; jedenfalls bei der Hyper mit den DP Nocken.

Mal schauen, wie die halten. Sind auf jeden Fall etwas vertrauenserweckender als dieser Kugelschreiberfederndraht.
27.11.2020 21:28 Moin ist offline E-Mail an Moin senden Beiträge von Moin suchen Nehmen Sie Moin in Ihre Freundesliste auf
Duke999R Duke999R ist männlich


images/avatars/avatar-254.jpg
 

Dabei seit: 20.01.2007
Beiträge: 11.522
Bike: 999 R
Wachtberg-Niederbachem
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sorry wenn ich nochmal in die Diskussion rund um die Vorteile der Einspritzung reingrätsche, aber da wurden diverse Aussagen getätigt, die so nicht wirklich stimmen....

Es gab auch elektronisch geregelte Vergaser, die die Kraftstoffmenge an der Düse geregelt haben. Deren Drosselklappe wurde elektromechanisch verstellt, hinzu kam ein sogenannter Vordrosselsteller, der ebenfalls elektronisch geregelt gleichzeitig die Ansaugluft und die Spritmenge geregelt hat. Also wurde hier nicht nur die Luftzufuhr geregelt, um einen Betrieb mit einer "geregelten" Lambdasonde zu fahren...

Einspritzungen mit Lambdaregelung fahren nicht nur in einem kleinen Fenster im geregelten Betrieb. Selbst dann nicht, wenn diese nur mit den Sprungsonden ausgestattet waren. Gesteuerte Betriebszustand war hier der Kaltlauf (Sonde noch nicht betriebswarm) und der Volllastbetrieb. Seit der Einführung der Breitband/Planarsonden gibt es praktisch keinen relevanten Betriebszustand, in welchem nicht geregelt wird.
Der Vorteil der Planarsonden ist ja, dass diese recht genau das Gemisch und dessen Zusammensetzung detrktieren können - selbst dann noch, wenn es wie bei einem Direkteinspritzer mit Schichtladung extrem mager verläuft und Lambdawerte über 3 gefahren werden...

Zur Bestimmung der optimalen Eknspritzmenge werden mehr Parameter benötigt als nur Luftdruck, Temperatur und Druck. Die Wirkung der stattgefundenen Verbrennung wird ebenfalls gemessen (Motorrundlaufregelung) indem man die Beschleunigung der Kurbelwelle nach dem Arbeitstakt misst. Somit kann man Unterschiede im Einspritzverhalten der Injektoren /Einspritzdüsen ausgleichen (Adaption), die produktionsbedingte Toleranzen und Alterungsprozesse mit sich bringen.

Ein Vorteil ist auch, dass neben der Kraftstoff-Luftmasse auch die Zündung überwacht und angepasst wird. Auch hier wird der Zündzeitpunkt zylinderselektiv korrigiert.

Wenn das alles keine wirklichen Vorteile einer Einspritzung gegenüber dem alten Vergaser bedeutet - na dann weiß ich es nicht...

__________________
DesmoDonner @102dB
und die Welt ist o.K.

28.11.2020 09:15 Duke999R ist offline E-Mail an Duke999R senden Beiträge von Duke999R suchen Nehmen Sie Duke999R in Ihre Freundesliste auf
Stefan904SS Stefan904SS ist männlich


images/avatars/avatar-1923.jpg
 

Dabei seit: 26.01.2008
Beiträge: 693
Bike: SS 900
Stegaurach
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Duke

Vorteil Vergaser: Wenn er mal nicht so mag, pack ich mein Werkzeug aus.
Bei der Einspritze samt Steuergedöns ist Ende mit Bordmitteln.

Wer kennt noch den Pierburg-Elektrovergaser vom Golf 2 ?

__________________
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem...
28.11.2020 10:25 Stefan904SS ist offline Beiträge von Stefan904SS suchen Nehmen Sie Stefan904SS in Ihre Freundesliste auf
Moin


images/avatars/avatar-13506.jpg
 

Dabei seit: 08.01.2016
Beiträge: 54
Bike: SS 900; HYM 1100S

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Stefan:

Wenn die Einspritzung mal nicht so richtig läuft, hänge ich mein Diagnosegerät an, ohne dass ich gleich den Vergaser ausbauen und mit dem Benzin aus den Schwimmerkammern rumplöddern muss.

Am Ende haben die Hersteller Einspritzung verbaut, weil sie in der Produktion und Montage billiger ist smile
28.11.2020 10:39 Moin ist offline E-Mail an Moin senden Beiträge von Moin suchen Nehmen Sie Moin in Ihre Freundesliste auf
Duke999R Duke999R ist männlich


images/avatars/avatar-254.jpg
 

Dabei seit: 20.01.2007
Beiträge: 11.522
Bike: 999 R
Wachtberg-Niederbachem
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Stefan904SS

Ich ahbe an meinen Einspritzmotoren (Dose und Mopped) noch nie Ärger mit dem System gehabt - die ollen Vergaser der damaligen SL aber waren des öfteren zu beschrauben... Ich sehe hier die Einspritzer klar im Vorteil, was die Dauerhaltbarkeit angeht.

Den Pierburg 2EE kennt jeder, der beruflich mit Dosentechnik zu tun hatte/hat und ein gewisses Alter hat. Augenzwinkern

Hier mal ein Bild von dem "elektronischen" Vergaser für Fahrzeuge mit Lambdaregelung (z.B. die alten W124 als 200er oder W201 als 190er, jeweils ohne die Endung "E")
https://www.ebay.de/itm/Pierburg-2EE-Ver...l-/114194496550

Viele haben sich in die Hose gemacht, wenn so eienr mit Problemen in die Werkstatt kam, dabei war der Aufbau recht "primitiv". Die meisten standen mit der Prüfung der Elektrik auf dem Kriegsfuß, aber diese war doch recht überschaubar. DK-Poti, Vordrosselsteller und DK-Ansteller und Abschaltventil. Viel mehr hatte der doch nicht. Die 2.Stufe öffnete per Unterdruck...
Das Hauptproblem war der Vordrosselsteller und das anhängige Düsennadelpaket für die Leerlaufregelung / Gemsichregelung. Die Düse war oft ausgeschlagen und mußte dann ersetzt werden. Das ging recht fix - wenn man wußte wie es geht. Und schon lief der vergaser wieder im Regelbetrieb... Augenzwinkern


@ Moin
Der oben beschriebene Vergaser hat damals rund 2000DM gekostet, dazu war dann die Regelungselektronik noch zu beziffern... aber die Einspritzanlage KE-Jetronic war seinerzeit deutlich teurer. Allein der Mengenteiler mit dem Luftmengenmesser war schon teurer als der Vergaser. Allein aus diesem Grund wurde der Vergaser als preiswertere Alternative ja verbaut...

Und heute ist so ein Injektor für die Direkteinspritzer alles andere als preiswert. Da legst Du schonmal 600€ und mehr pro Stück auf die Theke, es kann auch Richtung 1000€ gehen. Die Injektoren der Diesel sind hier deutlich preiswerter zu haben.

Billig ist diese ganze Gemischaufbereitung nicht mehr. Selbst Abgasnachbehandlungssysteme können zusammengerechnet bis zu 5-stellige Beträge kosten. Das war vor ein paar Jahrzehnten deutlich günstiger... Augenzwinkern

__________________
DesmoDonner @102dB
und die Welt ist o.K.

28.11.2020 12:12 Duke999R ist offline E-Mail an Duke999R senden Beiträge von Duke999R suchen Nehmen Sie Duke999R in Ihre Freundesliste auf
Moin


images/avatars/avatar-13506.jpg
 

Dabei seit: 08.01.2016
Beiträge: 54
Bike: SS 900; HYM 1100S

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einkaufspreise (also bis das Teil am Band liegt) und Ersetzteilpreise sind ja schon mal zwei sehr verschiedene Dinger.

Dass die modernen Abgas-Anlagen ein riesiger Aufwand sind ist klar. Ein weiteres Zeichen, dass der Verbrenner-Motor ausentwickelt ist. Kleine Verbesserungen gibt es nur noch mit riesigem Aufwand.

Hier hab ich eher auf die Einspritzung geschaut, wie sie in Moppeds zu Euro2/3 verbaut ist. Pumpe, einfache Injektoren, eine handvoll Sensoren – und vergleich das mit einem FCR. Jedes Bauteil kommt mit Montagezeit und -kosten.
28.11.2020 12:29 Moin ist offline E-Mail an Moin senden Beiträge von Moin suchen Nehmen Sie Moin in Ihre Freundesliste auf
Duke999R Duke999R ist männlich


images/avatars/avatar-254.jpg
 

Dabei seit: 20.01.2007
Beiträge: 11.522
Bike: 999 R
Wachtberg-Niederbachem
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Moin

Was ist daran falsch, die ET-Preise zu verwenden? Die sind ja nicht konträr zu den Einkaufspreisen der Teile, sondern bilden auch den Einkaufspreis ab - plus Aufschlag und Steuer... Augenzwinkern

Wenn man einfache Einspritzanlagen mit ausgeklügelten und speziellen (teureren) Vergasern (FCR-Schiebervergaser) vergleicht, dann mag das stimmen. Bei den normalerweise aber serienmäßig verbauten Gleichdruckvergasern sieht die Rechnung dann doch anders aus. Vergleiche hinken immer, wenn man das einfachste Modell mit Spezialmodellen vergleicht. Wenn man da Vergleiche anstellt, dann auch bitte den Serienstand nehmen.

Und was ein Hersteller für 1000 Vergaser bezahlt ist auch deutlich günstiger als das Aftersales-Teil im freien Handel. Pumpe, Einspritzdüsen und Sensoren sowie das Steuergerät sind in Summe dann nicht wirklich billiger als der Vergaser, zumal dann nicht, wenn man bedenkt, dass manche Moppeds ggf. 2-3 Einspritzdüsen pro Zylinder verbaut haben und diese unterschiedlich angesteuert werden. Die Kennfelder für die einzelnen Modelle wollen auch berechnet und ausgetestet werden, das lassen sich die Hersteller (Software) auch bezahlen.

__________________
DesmoDonner @102dB
und die Welt ist o.K.

28.11.2020 13:02 Duke999R ist offline E-Mail an Duke999R senden Beiträge von Duke999R suchen Nehmen Sie Duke999R in Ihre Freundesliste auf
Stefan904SS Stefan904SS ist männlich


images/avatars/avatar-1923.jpg
 

Dabei seit: 26.01.2008
Beiträge: 693
Bike: SS 900
Stegaurach
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Moin u. Duke,

stimmt ja alles, bloß als als selbstschraubender Halbgelernter hab ich halt keinen Zugriff auf Diagnosegeräte.

Die Story mit dem Pierburg, na ja, war etwas traumatisch, der am Motor funzte nicht mehr so recht, Kreuztauschen mit Teilen von 2 anderen Vergasern brachte auch nichts, der Meister der Autowerkstatt meines Vertrauens murmelte was von "....DAS Auto ist tot !!!"
Hab dann noch mit dem Trum im Rucksack auf der Duc ein paar Autoschrauber abgeklappert, aber der Meister hatte recht.

Letztendlich ist dann der Golf zum Verwerter gewandert.

Und: Es ist immer noch die Werkstatt meines Vertrauens !

Stefan

__________________
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem...
28.11.2020 22:18 Stefan904SS ist offline Beiträge von Stefan904SS suchen Nehmen Sie Stefan904SS in Ihre Freundesliste auf
Moin


images/avatars/avatar-13506.jpg
 

Dabei seit: 08.01.2016
Beiträge: 54
Bike: SS 900; HYM 1100S

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

TuneECU und Guzzi Diag helfen schon mal für viele Modelle. Sogar ein einfacher OBD2-Adapter wirkt manchmal schon Wunder – oder die Fehleranzeige im Cockpit.

Grad gefunden: Taglioni über Vergaser:
"ineffizient, veraltet und hindern einen dran, Leistung und Wirtschaftlichkeit zu haben."

https://www.motorcyclistonline.com/apollo/
29.11.2020 20:29 Moin ist offline E-Mail an Moin senden Beiträge von Moin suchen Nehmen Sie Moin in Ihre Freundesliste auf
Stefan904SS Stefan904SS ist männlich


images/avatars/avatar-1923.jpg
 

Dabei seit: 26.01.2008
Beiträge: 693
Bike: SS 900
Stegaurach
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Moin

DAS häng ich mir als Brandmalerei über die Werkbank. Winker

__________________
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem...
30.11.2020 13:27 Stefan904SS ist offline Beiträge von Stefan904SS suchen Nehmen Sie Stefan904SS in Ihre Freundesliste auf
jogant jogant ist männlich


images/avatars/avatar-13640.jpg
 

Dabei seit: 11.04.2010
Beiträge: 501
Bike: nicht Ducati; 748; 749; 999
Königsfeld im Schwarzwald
Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Snaporatz

Mal zurück zum Anfangsthema.
Gibt es hierzu etwas neues ?
Wurde zwischenzeitlich mal verschiedene Tests gemacht.
Bsp. :
Stimmen die Zahnriemen Räder zu den Markierungen.
Kompression oder Druckverlusttest, um zu schauen ob die Ventile dicht sind.
Drosselklappen Synchronisation ,
TPS Reset,
CO Einstellung = das Abgas der beiden Zylinder messen (Nicht hinten am Auspuff sondern an den beiden Anschlüssen an den Krümmen)?

Gruß Josef
30.11.2020 19:30 jogant ist offline E-Mail an jogant senden Beiträge von jogant suchen Nehmen Sie jogant in Ihre Freundesliste auf
Snaporaz Snaporaz ist männlich


images/avatars/avatar-13955.jpg
 

Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 244
Bike: SS 900i.e
Schildow
Themenstarter Thema begonnen von Snaporaz
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Josef,

still ruht der See ... sprich: kalt und dunkel und viel anderes zu tun und nichts weiter unternommen. Seh' ich eigentlich auch nicht wirklich die Notwendigkeit, das Moped läuft, der Schrauber sagt, dass da nichts Schlimmes im Hintergrund lauert, und auch wenn ich wirklich gerne schraube, habe ich wenig Lust (und auch Möglichkeit), einem knappen Tausender Servicekosten noch selbst hinterherzuschrauben. Da hätte ich mich ja gleich knietief in die Materie einarbeiten und den Desmoservice selbst machen können!

Es grüßt entspannt
Ingo!
30.11.2020 20:05 Snaporaz ist offline E-Mail an Snaporaz senden Beiträge von Snaporaz suchen Nehmen Sie Snaporaz in Ihre Freundesliste auf
Kämmerer Kämmerer ist männlich

 

Dabei seit: 16.03.2018
Beiträge: 68
Bike: SS 750i.e

Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus zusammen,

knallt sie in den Auspuff oder in den Luftfilter?


Gruß, Hannes

__________________
Alles wird gut!
30.11.2020 20:18 Kämmerer ist offline E-Mail an Kämmerer senden Beiträge von Kämmerer suchen Nehmen Sie Kämmerer in Ihre Freundesliste auf
Snaporaz Snaporaz ist männlich


images/avatars/avatar-13955.jpg
 

Dabei seit: 03.07.2018
Beiträge: 244
Bike: SS 900i.e
Schildow
Themenstarter Thema begonnen von Snaporaz
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auspuff! Und es eine Zwischenstufe zwischen Patschen und Knallen, also sooo schlimm auch nicht.
30.11.2020 21:31 Snaporaz ist offline E-Mail an Snaporaz senden Beiträge von Snaporaz suchen Nehmen Sie Snaporaz in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
Duc-Forum » Ducati » Tips & Technik & Testberichte » Frage Knallen im Schiebebetrieb nach Ventileinstellung

Views heute: 4.652 | Views gestern: 191.778 | Views gesamt: 503.871.068





Impressum

Datenschutzerklärung


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH