Duc-Forum
 
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Treffen Portal Linkliste Galerie Knowledgebase Gestohlen Boardregeln

Duc-Forum » Ducati » Allgemeine Fragen & Antworten rund um Ducati » Kette hat an Schwinge geschliffen; Scrambler 800 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kette hat an Schwinge geschliffen; Scrambler 800
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
madmo madmo ist männlich


images/avatars/avatar-12472.jpg
 

Dabei seit: 08.11.2009
Beiträge: 1.528
Bike: M 750; SS 750
Billerbeck
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei einem relativ neuen, serienmäßigen Motorrad ist eine nicht fluchtende Kette eigentlich nur über ungleich eingestellte Kettenspanner und ein daraus resultierendes schief eingebautes Hinterrad zu erreichen. Wie schief muss das gewesen sein, dass das Sicherungblech, das "seinen Zweck erfüllt", diesen eben doch nicht mehr erfüllt?
Möglicherweise hast du Recht. Dann muss aber irgendwo ein grober Montagefehler vorgelegen haben. Möglicherweise hat man hier aber auch doch mit etwas wenig Sicherheit kalkuliert und schon bei Zusammentreffen einiger weniger ungünstiger Umstände gibt das Blech auf. Etwas Skepsis gegenüber der Konstruktion kann ich bei entsprechender Negativerfahrung gut nachvollziehen. Kaputt machen tut man mit einer Zusatzsicherung jedenfalls auch nichts.

__________________
Men do not quit playing because they grow old - they grow old because they quit playing
(Oliver Wendell Holmes)
21.06.2022 22:49 madmo ist offline E-Mail an madmo senden Beiträge von madmo suchen Nehmen Sie madmo in Ihre Freundesliste auf
Karl803 Karl803 ist männlich

 

Dabei seit: 17.11.2020
Beiträge: 21
Bike: Scrambler Classic

Themenstarter Thema begonnen von Karl803
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

danke für eure Antworten und Hinweise.

Ich werde erst am Samstag dazu kommen das alles in Ruhe genau anzuschauen und die Hinweise von euch, Fluchtungsfehler der Kette, schief eingebautes Rad, Welle eiert, Kettenblatt eiert usw. in Ruhe durchschauen. Ich habe noch nichts demontiert, daher sollte mir bei dem durchschauen etwas auffallen. Auch die Kette werde ich mir anschauen und Bilder machen und diese dann einstellen.

__________________
Gruß Karl
22.06.2022 11:07 Karl803 ist offline E-Mail an Karl803 senden Beiträge von Karl803 suchen Nehmen Sie Karl803 in Ihre Freundesliste auf
Schorbert Schorbert ist männlich

 

Dabei seit: 24.07.2009
Beiträge: 764
Bike: SS 900

Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

wenn es mein Mopped wäre, würde ich den Kettensatz auf jeden Fall wechseln. Eine abgerissene Kette sollte man niemals riskieren.
Grüße
Norbert
22.06.2022 15:41 Schorbert ist offline E-Mail an Schorbert senden Beiträge von Schorbert suchen Nehmen Sie Schorbert in Ihre Freundesliste auf
madmo madmo ist männlich


images/avatars/avatar-12472.jpg
 

Dabei seit: 08.11.2009
Beiträge: 1.528
Bike: M 750; SS 750
Billerbeck
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schorbert
Moin,

wenn es mein Mopped wäre, würde ich den Kettensatz auf jeden Fall wechseln. Eine abgerissene Kette sollte man niemals riskieren.
Grüße
Norbert


Also eine zusätzliche Sicherung des Ritzels ist nicht erforderlich, weil die originale eigentlich ausreicht, obwohl sie es bereits einmal nicht getan hat...
Die Kette sollte aber aufgrund einer Glaskugeldiagnose gewechselt werden, ohne ein eventuelles Schadensbild vorher gesehen zu haben? Kopfkratz

Ich sehe es genau anders herum: Die Kette würde ich nur tauschen, wenn die Nietstifte auf der Innenseite erkennbar beschädigt, also abgeschliffen sind. Das könnte logischerweise die Festigkeit der Nietverbindung beeinträchtigen. Wenn die noch gut aussieht, würde die bei mir drauf bleiben. Eine Zusätzliche Sicherung des Ritzels ist hier offenbar in Heimarbeit ohne großen Kostenaufwand realisierbar, richtet aus technischer Sicht keinen Schaden an aber schafft ggf. mindestens ein besseres Bauchgefühl. Also warum nicht?

So gehen die Meinungen auseinander. Winker

__________________
Men do not quit playing because they grow old - they grow old because they quit playing
(Oliver Wendell Holmes)
22.06.2022 17:29 madmo ist offline E-Mail an madmo senden Beiträge von madmo suchen Nehmen Sie madmo in Ihre Freundesliste auf
Schorbert Schorbert ist männlich

 

Dabei seit: 24.07.2009
Beiträge: 764
Bike: SS 900

Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin

@ madmo

Das Sicherungsblech ist mehrtausendfach bewährt. Wieso du in diesem Punkt anderer Meinung bist erschließt sich mir leider nicht. Aller Wahrscheinlichkeit nach hat eine ( so die Glaskugel ) miserable Kettenflucht zu diesem Schadensbild geführt. Eine unrund laufende Getriebeausgangswelle hätte sicherlich andere Probleme bereitet. (Ebenfalls meine Glaskugel). Ob die Kette Belastungen aushalten musste die ihre Festigkeit beeinträchtigt haben kann ich natürlich nicht wissen. Aber jemandem wegen popeliger 250,00 Euro zu raten sein Bein oder im schlechtesten Fall sein Leben zu riskieren, das verstehe wer will.

Grüße
Norbert
22.06.2022 18:15 Schorbert ist offline E-Mail an Schorbert senden Beiträge von Schorbert suchen Nehmen Sie Schorbert in Ihre Freundesliste auf
madmo madmo ist männlich


images/avatars/avatar-12472.jpg
 

Dabei seit: 08.11.2009
Beiträge: 1.528
Bike: M 750; SS 750
Billerbeck
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Rat lautet ja nicht, sein Leben zu riskieren sondern die Kirche im Dorf zu lassen, bis die Kette in Augenschein genommen wurde.
Es müsste ja eine mechanische Beschädigung von außen vorliegen, die optisch ohne weitere Hilfsmittel leicht zu diagnostizieren sein sollte.
Du sagst pauschal neu, ich sage im Zweifel neu. Das ist der Unterschied.
Weiter finde ich, dass eine nicht korrekte Kettenflucht in einer Ausprägung, die nicht dazu geführt hat, dass sich dieser Umstand anderweitig bemerkbar gemacht hat, nicht zum Versagen der Ritzelbefestigung führen darf.

__________________
Men do not quit playing because they grow old - they grow old because they quit playing
(Oliver Wendell Holmes)
22.06.2022 21:00 madmo ist offline E-Mail an madmo senden Beiträge von madmo suchen Nehmen Sie madmo in Ihre Freundesliste auf
Schorbert Schorbert ist männlich

 

Dabei seit: 24.07.2009
Beiträge: 764
Bike: SS 900

Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

@madmo

das Ritzel ist auf der Welle gar nicht befestigt. Ganz im Gegenteil. Es soll in gewissem Rahmen axial auf der Getriebeausgangswelle beweglich bleiben. ob es überhaupt möglich ist das Ritzel,, welches ja auf der zum Motor gewandten Seite noch eine Verlängerung aufweist, bei aufgelegter Kette von der Getriebeausgangswelle abzuziehen wage ich zu bezweifeln. Das Sicherungsblech ist, wie der Name schon sagt, lediglich ein Sicherungsblech und keine Befestigung.

Grüße
Norbert
23.06.2022 07:02 Schorbert ist offline E-Mail an Schorbert senden Beiträge von Schorbert suchen Nehmen Sie Schorbert in Ihre Freundesliste auf
madmo madmo ist männlich


images/avatars/avatar-12472.jpg
 

Dabei seit: 08.11.2009
Beiträge: 1.528
Bike: M 750; SS 750
Billerbeck
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ob es jetzt eine Sicherung oder eine Befestigung ist, ist Haarspalterei. Ich bin auch kein Maschinenbauer. Die Rede ist von einer Vorrichtung, die das Ritzel davon abhält, seine vorgesehene Position zu verlassen und dabei Schaden anzurichten.
Diese sollte ihrer Funktion schon nachkommen und wenn daran Zweifel bestehen, könnte durchaus über eine Verstärkung nachgedacht werden.
Ich fahre lieber mit einer Kette, die mal kurz irgendwo geschliffen hat, als mit einem auf der Welle frei beweglichen Ritzel - auch, wenn es da da vielleicht nicht final runter fallen kann.

Gruß
Mo

__________________
Men do not quit playing because they grow old - they grow old because they quit playing
(Oliver Wendell Holmes)
23.06.2022 14:47 madmo ist offline E-Mail an madmo senden Beiträge von madmo suchen Nehmen Sie madmo in Ihre Freundesliste auf
Gimpel Gimpel ist männlich


images/avatars/avatar-12687.jpg
 

Dabei seit: 13.03.2015
Beiträge: 135
Bike: SS 750
Oldenburg
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schorbert
Moin,

@madmo

das Ritzel ist auf der Welle gar nicht befestigt. Ganz im Gegenteil. Es soll in gewissem Rahmen axial auf der Getriebeausgangswelle beweglich bleiben. ob es überhaupt möglich ist das Ritzel,, welches ja auf der zum Motor gewandten Seite noch eine Verlängerung aufweist, bei aufgelegter Kette von der Getriebeausgangswelle abzuziehen wage ich zu bezweifeln. Das Sicherungsblech ist, wie der Name schon sagt, lediglich ein Sicherungsblech und keine Befestigung.

Grüße
Norbert


Hallo!

Ich hab schon an Japanern Kettensätze gewechselt, vor kurzem an einer Tracer, da wird das Ritzel mit einer Mutter auf der Welle gesichert und mit 115 Nm !! angezogen. Da schlabbert nix hin und her. Bei meiner auch nicht mehr und das schon lange!

__________________
Gruß, Jürgen

Ducati 750 SS Bj. 96 +
R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³
23.06.2022 15:53 Gimpel ist offline E-Mail an Gimpel senden Beiträge von Gimpel suchen Nehmen Sie Gimpel in Ihre Freundesliste auf
madmo madmo ist männlich


images/avatars/avatar-12472.jpg
 

Dabei seit: 08.11.2009
Beiträge: 1.528
Bike: M 750; SS 750
Billerbeck
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jo, war an meiner FZR ganz genauso wie du schreibst. Die Mutter wiederum war durch ein umgelegtes Blech gesichert. Allerdings waren auch die FZRs für das Abwerfen der Ritzelsicherung/Befestigung bekannt. Hier waren es die Muttern, die im Laufe der Zeit ihr Feingewinde eingebüßt hatten und einfach von der Verzahnung rutschten. Da war dann in allen Gängen Leerlauf...

__________________
Men do not quit playing because they grow old - they grow old because they quit playing
(Oliver Wendell Holmes)
23.06.2022 16:17 madmo ist offline E-Mail an madmo senden Beiträge von madmo suchen Nehmen Sie madmo in Ihre Freundesliste auf
Karl803 Karl803 ist männlich

 

Dabei seit: 17.11.2020
Beiträge: 21
Bike: Scrambler Classic

Themenstarter Thema begonnen von Karl803
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich habe am Samstag mir das in Ruhe angeschaut und mal nur zur Probe eine neue Sicherungsscheibe montiert um auch die Kettenfluch zu überprüfen.

Eine Gravierende nicht stimmige Kettenflucht konnte ich nicht Festellen, dazu die Bilder von den beiden Kettenspanner und die beiden Bilder wo man den Laserstahl auf den Kettenglieder zu sehen ist.

Ein unrundes Laufendens Kettenblatt konnte ich auch nicht feststellen, wie auch bei der Ausgangswelle.

Was ich aber feststellen konnte, das Ritzel hat mit der montierten Sicherungsplatte schon ein wenig Spiel auf dem Vielzahn.

Allerdings hat die Kette auch eine Schraube bzw Mutter angeschliffen deren Bedeutung mir unklar ist. Die habe ich auf dem Bild rot eingekreist.

Auch werde ich ein neues Kettenkitt montieren.

Karl803 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
20220625_100956.jpg 20220625_101007.jpg 20220625_101748.jpg
20220625_101801.jpg 20220625_103648.jpg



__________________
Gruß Karl
Gestern, 06:04 Karl803 ist offline E-Mail an Karl803 senden Beiträge von Karl803 suchen Nehmen Sie Karl803 in Ihre Freundesliste auf
aero aero ist männlich

 

Dabei seit: 04.06.2014
Beiträge: 251
Bike: Keines......

Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die eingekreiste Schraube ist zum Einstellen des Öldrucks für die Kupplung
Gestern, 11:13 aero ist offline E-Mail an aero senden Beiträge von aero suchen Nehmen Sie aero in Ihre Freundesliste auf
madmo madmo ist männlich


images/avatars/avatar-12472.jpg
 

Dabei seit: 08.11.2009
Beiträge: 1.528
Bike: M 750; SS 750
Billerbeck
NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kettenflucht siehtr doch prima aus. Bleibt die Frage, warum es das Blech zerlegt hat. Und wie sieht nun die Kette auf der Innenseite aus?

__________________
Men do not quit playing because they grow old - they grow old because they quit playing
(Oliver Wendell Holmes)
Gestern, 22:58 madmo ist offline E-Mail an madmo senden Beiträge von madmo suchen Nehmen Sie madmo in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
Duc-Forum » Ducati » Allgemeine Fragen & Antworten rund um Ducati » Kette hat an Schwinge geschliffen; Scrambler 800

Views heute: 8.577 | Views gestern: 57.785 | Views gesamt: 569.186.186





Impressum

Datenschutzerklärung


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH